Eike von Repgow Bildhauer
Hilfsnavigation
Tourist Info Hotline +49 391 63601-402

Der Bildhauer Heinrich Apel

 

Dr. h.c. Heinrich Apel wurde 1935 in Schwaneberg in der Börde geboren. Er studierte in Halle an der Burg Giebichenstein von 1953 bis 1959 die Fachrichtung angewandte Plastik. Seit seinem Abschluss arbeitet Apel als freischaffender Bildhauer in Magdeburg. Seine Skulpturen sind aus Bronze oder Gips, aus Stein oder Holz. Hinzu kommen Keramiken und Textilien, die er gestaltet hat.

Heinrich Apels Kunstwerke sind in ganz Deutschland verstreut, doch gerade in seiner Heimatstadt hat er zahlreiche Spuren hinterlassen.

Dem Bildhauer und Restaurator ist die Erhaltung mittelalterlicher Plastiken zu verdanken, wie beispielsweise das dreiteilige Bild Türknaufe_Kloster Unser Lieben Frauen_Nahansicht"Dombauhütte Magdeburg". Des Weiteren schuf er die Türknaufe in Form eines Frauen- und eines Männerkopfes am Eingangsportal des Klosters unser Lieben Frauen, die 14 Bronzedarstellungen aus der Geschichte Magdeburgs am historischen Rathaus, die unter anderem Till Eulenspiegel darstellen. Er formte die Skulptur der "Trümmerfrau" vor dem Eingangsportal der Johanniskirche und den Eulenspiegel am gleichnamigen Brunnen.

Dr. h.c. Heinrich Apel hat die Eike-von-Repgow-Statue entworfen und gefertigt.


Türknaufe_Kloster Unser Lieben Frauen


Zurück