1 Watt LED UMrüstung an Lichtsignalanlagen im Stadtgebiet Magdeburg
Hilfsnavigation

1 Watt-LED-Umrüstungen an Lichtsignalanlagen im Stadtgebiet Magdeburg

Mit Mitteln der zentralen Klimaschutzinitiative werden, seit 2019 jedes Jahr, im Stadtgebiet Magdeburg Lichtsignalanlagen auf sparsame 1 Watt-LED-Technik umgerüstet.

Dazu werden die konventionellen 10 Volt-Signalgeber, die mit 20 bzw. 30 Watt arbeiten, gegen sparsame 1 Watt-LED-Signalgebereinsätze ausgetauscht. Durch Nutzung der vorhandenen Signalgebergehäuse und Anlagentechnik, wird eine deutliche Kosteneinsparung gegenüber einer kompletten Erneuerung der Lichtsignalanlage erzielt.

Dank der Fachkompetenz der Mitarbeiter des Teams Lichtsignalanlagen der Stadt Magdeburg, können die Umrüstungen in Eigenleistung durchgeführt werden.

Im Jahr 2019 wurden mithilfe der Fördermittel 7 Lichtsignalanlagen mit den sparsamen LED-Einsätzen ausgerüstet. Nach bisherigen Berechnungen führt dieser Umbau zu einer jährlichen Stromeinsparung von 48.184 kWh. Betrachtet man die CO2-Bilanz über die gesamte Lebensdauer der 1 Watt-LED, so können ca. 570 Tonnen CO2 eingespart werden. Damit liegt die durchschnittliche Energieeinsparung bei 95 % gegenüber der bisher eingesetzten 10 Volt-Technik.

 Tabellarische Übersicht der geförderten 1 Watt-LED-Umrüstungen in Magdeburg:

Jahr der

Umrüstung

Anzahl der Anlagen

Jährliche Stromeinsparung

CO2 -Einsparung

über die gesamte

Anlagenlebensdauer

2020

9

51.131 kWh

ca. 603 t

2019

7

48.184 kWh

ca. 570 t

 Autor: Herr Herrmann, Sachbearbeiter für Lichtsignalanlagen im Tiefbauamt Magdeburg