Technikmuseum
Hilfsnavigation

Technikmuseum

Aktuelles

Info Stand: 24. November 2021

Liebe Interessierte, liebe Besucher*innen,

unsere Öffnungstage für 2021 entfallen leider aufgrund unvorhersehbarer Verzögerungen (siehe unten).

Das Technikmuseum Magdeburg muss leider wegen baulicher Mängel und den damit einhergehenden Umräum-Arbeiten vorerst grundsätzlich geschlossen bleiben. Um Ihnen (und auch uns) die Wartezeit ein wenig zu versüßen, planen wir weiterhin zu  Aktionstagen zu öffnen.

Technikmuseum Außenansicht
© Landeshauptstadt Magdeburg 

Das Technikmuseum derzeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Wir bitten Sie sich mit allgemeinen Anfragen bevorzugt per E-Mail an uns zu wenden: technikmuseum@museen.magdeburg.de

Wir sind auf facebook und instagram online. Auch dort erfahren Sie Aktuelles rund um das Technikmuseum. Seien Sie neugierig und schauen mit uns hinter die Kulissen.
Unter der Rubrik „Technikmuseum to go“ finden Sie hier auf der Website ein kleines digitales Angebot, das Ihnen unser Museum ein wenig nach Hause bringt.

Derzeit kann das Technikmuseum leider keine privaten Sachspenden und Ankäufe annehmen. Anfragen können am besten mit aussagekräftigem Bild per E-Mail unter technikmuseum@museen.magdeburg.de  gestellt werden.

Wir halten Sie an dieser Stelle weiterhin auf dem Laufenden und bitten um Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund! Das Museumsteam

Sonderöffnungstage im November und Dezember 2021 entfallen

Bauarbeiten im Technikmuseum dauern an

Wegen Sanierungsarbeiten ist das Technikmuseum Magdeburg für den Besucherverkehr geschlossen. Für die kurzfristig eingeplante Installation der neuen Brandmeldeanlage ist der Einsatz von mobilen Hubarbeitsbühnen nötig, die die Nutzung der Ausstellungsfläche stark einschränken. Daher sind die bereits angekündigten Öffnungstage am 25. November und 6. Dezember 2021 abgesagt worden. Das Museumsteam arbeitet bereits an einem Öffnungsplan für das kommende Jahr.

Technikmuseum Haupteingangstür geöffnet
© Landeshauptstadt Magdeburg 


Seit dem 8. November 2021 wird im Technikmuseum die bisherige Brandmeldeanlage erneuert und auf den aktuellen Sicherheitsstandard gebracht. Dabei kommt es zu erheblichen Einschränkungen im Bereich der Dauerausstellung und den Arbeitsräumen der Mitarbeitenden. Da mit mobilen Hubarbeitsbühnen gearbeitet wird, sind Teile der Ausstellung kaum zu betreten.

Eine Öffnung für Besucher*innen hält der Museumsleiter Dr. Hajo Neumann aus Sicherheitsgründen in der kommenden Zeit für nicht tragbar: „Wir haben ausführlich unterschiedliche Lösungsansätze diskutiert und erkannt, dass eine ausreichende Sicherheit für den Publikumsverkehr derzeit nicht gewährleistet werden kann.“ Somit müssen die bereits angekündigten Öffnungstage am 25. November 2021 und 6. Dezember 2021 entfallen. „Um Enttäuschungen vorzubeugen müssen wir leider unseren Nikolaus-Aktionstag ebenfalls absagen – in unserer derzeitigen Situation sind Öffnungstage gerade leider unplanbar“, bedauert Dr. Neumann.

Wegen baulicher Mängel am Gebäude und den damit verbundenen Räumungsarbeiten war das Technikmuseum bereits für den regulären Besucherverkehr geschlossen. Vorrübergehend wurden Aktionstage, wie zuletzt in den Herbstferien im Oktober, angeboten. Die aktuelle Sanierungsphase des Gebäudes hatte zwar planmäßig begonnen, doch die genaue Dauer der Bauarbeiten ist aufgrund der pandemiebedingten Lieferengpässe bei Baumaterialien derzeit kaum planbar.

Im kommenden Jahr 2022 wird das Technikmuseum wieder Öffnungstage anbieten. Darüber hinaus soll im Sommer die Öffnung zu den regulären Besuchszeiten durch eine Übergangsausstellung wieder möglich sein. Aktuelle Informationen rund um das Museum und seine Öffnungszeiten gibt es online auf www.magdeburg.de/technikmuseum oder auf den Social-Media-Kanälen des Technikmuseums auf den Plattformen Instagram (@technikmuseum_md) und Facebook (@technikmuseum.md).

Weiterentwicklung des Technikmuseums zum Zentrum für Industriekultur in Sachsen-Anhalt
Teil 1

Machbarkeitsstudie 2019/2020
©
© Landeshauptstadt Magdeburg

Machbarkeitsstudie 2019/2020

zur Weiterentwicklung des Technikmuseums Magdeburg zum Zentrum für Industriekultur in Sachsen-Anahlt
© © Landeshauptstadt Magdeburg
Machbarkeitsstudie erschienen
Kostenfrei im Technikmuseum erhältlich!
(solange Vorrat reicht)
Wie kann die ...
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Weiterentwicklung des Technikmuseums zum Zentrum für Industriekultur in Sachsen-Anhalt
Teil 2

Unter dem Titel "Erweiterte Machbarkeitsstudie Zentrum Industriekultur und Zentraldepot der Magdeburger Museen" wird die zweite Studie und damit die Weiterentwicklung des Technikmuseums zum Zentrum für Industriekultur in Sachsen-Anhalt vorangetrieben.

Die zweite Studie ist aus dem Programm Sachsen-Anhalt REGIO durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt zu 80 % gefördert. Die Ergebnisse der Studie werden im vierten Quartal 2021 erwartet.

x

Technikmuseum to go

Technikmuseum to go

Langeweile oder Familienkoller im Lockdown? Leider kann das Technikmuseum momentan nicht öffnen. Deswegen haben wir als alternatives und kostenloses Programm für große Entdecker*innen ausgewählte Filmbeiträge zusammengestellt. Für die Kleinen gibt es Ausmalbilder als PDF zum Download. Unsere Suchbilder sind für alle da.
Also ran an Maus und Stifte - viel Spaß bei der Museumserkundung und beim Ausmalen!

Ein baldiges Wiedersehen wünscht das Team des Technikmuseums Magdeburg.

Filme




Malbücher zum Herunterladen

Dokument anzeigen: Malbuch zum Download Dampfspeicherlok 1984
Malbuch zum Download Dampfspeicherlok 1984
Vorlesen PDF, 1,3 MB »

Dokument anzeigen: Malbuch zum Download Fahrzeug Framo V 901 1952-1961
Malbuch zum Download Fahrzeug Framo V 901 1952-1961
Vorlesen PDF, 1,3 MB »

Dokument anzeigen: Malbuch zum Download Feuerwehrfahrzeug ELO 1986
Malbuch zum Download Feuerwehrfahrzeug ELO 1986
Vorlesen PDF, 1,4 MB »

Dokument anzeigen: Malbuch zum Download mit Dreidecker 1908
Malbuch zum Download mit Dreidecker 1908
Vorlesen PDF, 1000 kB »

Dokument anzeigen: Malbuch zum Download mit Auto IFA F9 1950-1956
Malbuch zum Download mit Auto IFA F9 1950-1956
Vorlesen PDF, 1,1 MB »

Rätselspaß

Entdecken Sie in Suchbildern unsere Ausstellung. Sie können direkt am Bildschirm oder per Ausdruck auf die Suche nach Fehlern gehen. Die Auflösung der Rätselbilder finden Sie als einzelne Datei. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Rätseln. 


Dokument anzeigen: Suchbilder Technikmuseum
Suchbilder Technikmuseum
Vorlesen PDF, 705 kB »

Dokument anzeigen: Suchbilder Technikmuseum
Suchbilder Technikmuseum
Vorlesen PDF, 1,4 MB »

Dokument anzeigen: Suchbilder Technikmuseum
Suchbilder Technikmuseum
Vorlesen PDF, 1,3 MB »

Dokument anzeigen: Suchbilder Technikmuseum
Suchbilder Technikmuseum
Vorlesen PDF, 1,9 MB »


x

Industriekultur

Das Technikmuseum in Magdeburg gibt es seit 1995. Ehemals befand sich eine Produktionshalle der Krupp-Gruson-Werke in dem Gebäude. Das Objekt steht unter Denkmalschutz und zeigt die typische Industrie-Architektur.

Entdecken Sie Objekte aus den Bereichen Industrie, Luft- und Raumfahrt, Verkehr und Handwerk sowie einige alte Gegenstände aus dem Alltag. 

x

Preise, Führungen und Museumspädagogik

Entgelte:

Eintritt: 4,00 €
Ermäßigter Eintritt: 2,00 €
Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr: freier Eintritt

für Details der Eintritte und sonstiger Entgelte siehe Dokument Entgelttarife zur Entgeltordnung:


Führungen und Museumspädagogik

Leider können wir derzeit keine Führungen oder Programme aus der Bildungs- und Vermittlungsarbeit anbieten. Wir arbeiten daran - trotz der baulichen Schäden und den damit einhergehenden Umstrukturierungen der Dauerausstellung - Ihnen bald wieder Programme ermöglichen zu können. Bis dahin können Sie uns gern an unseren Tagen der offenen Tür oder zu den Veranstaltungen vor Ort besuchen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
x

Förderverein

Das Technikmuseum Magdeburg und der Förderverein

Bis zur Wende gab es in der Stadt Magdeburg kein Technikmuseum. Es gab im Kulturhistorischen Museum lediglich einen Techniksaal mit wenigen Exponaten, der sich im heutigen Kaiser-Otto-Saal befand. Im Jahr 1991 gründete sich der „Förderverein für ein Technikmuseum in der Landeshauptstadt Magdeburg“. Er rekrutierte sich aus Technikern der ehemaligen Betriebe und insbesondere aus ehemaligen Dozenten der TU und der Fachhochschule. Im Sommer 1994 wurde im „Schwermaschinen-Kombinat Ernst Thälmann“ die Montagehalle 18 für den Bundes-Wettbewerb „Jugend forscht“ freigeräumt. Es handelt sich hierbei um ein denkmalhistorisches Objekt, was 1871 durch Hermann Gruson errichtet wurde. Unser Alt-OB Dr. Willi Polte hat diese Halle anschließend für die Landeshauptstadt von der Treuhand erworben, um ein Technikmuseum einzurichten. Dieses wurde nach entsprechenden Umbauarbeiten am 12. Mai 1995 eröffnet. Geöffnet war es saisonal von April bis Oktober an drei Tagen in der Woche.

Anfang der 2000er-Jahre sollte das Museum aus Sparzwängen geschlossen werden und lediglich als Depot bestehen bleiben. Am 15.03.2004 gründete sich das „Kuratorium Industriekultur in der Region Magdeburg e.V.“ mit dem Ziel, die Trägerschaft zu übernehmen, um die große Technikgeschichte und Industriekultur unserer Stadt zu bewahren. Am 2. Juni 2006 wurde das Museum an den Verein zur ehrenamtlichen Bewirtschaftung übertragen.

Konzeptionell wurde das Museum so aufgestellt, dass das Haus ganzjährig an sechs Tagen in der Woche geöffnet ist. Neben den drei großen Betrieben, die die strukturbestimmenden Branchen der Stadt ausmachten, sollten aber auch die historischen Bezüge der Stadt zur Luft- und Raumfahrt, das Handwerk, die Landwirtschaft, das Verkehrswesen und technologische Prozesse abgebildet werden. Von Beginn an war ein wichtiges Ziel, das Potential des Museums zu nutzen, um junge Menschen für technische Berufe zu interessieren und die Möglichkeit anzubieten durch Erfahren, Erleben und Anfassen eine entsprechende Beziehung zu entwickeln.

In dieser Zeit ist es gelungen, das Museum dank der Unterstützung der ehrenamtlichen Mitglieder sowohl bei Führungen aber auch bei der Instandsetzung von Exponaten zu einem beliebten Ort zu entwickeln. Wir waren anerkannter außerschulischer Lernort, haben durch die Einwerbung von Fördermitteln viele bauliche Aktivitäten, wie die Errichtung von drei Schleppdächern, den Umbau des Rudolf-Wolf-Raumes als Veranstaltungsort, die Hofsanierung usw. umsetzen können. Viele neue Exponate wurden erworben und neben den bereits vorhandenen mit Unterstützung der GISE mbH restauriert. Wir haben vielfach einen funktionstüchtigen Betrieb wiederherstellen können.

Mit dem Projekt Industriekultur Magdeburg, kurz InKuMa, ist es dem Förderverein mit freundlicher Unterstützung der Investitionsbank Sachsen-Anhalt gelungen, Ausstellungsobjekte für die Bildung zu digitalisieren. Mit dieser Visualisierung kann den jungen Menschen die Wirksamkeit technischer und physikalischer Prozesse an Hand der historischen Maschinen und Anlagen veranschaulicht werden. Sie trägt somit aktiv zur Bildung bei.

Dreizehn Jahre dauerte die ehrenamtliche Tätigkeit zum Erhalt des Technikmuseums. Seit dem 1. Juni 2019 befindet sich das Technikmuseum wieder in Trägerschaft der Landeshauptstadt. Seit dieser Zeit agieren wir als Förderverein und wollen unsere Kraft für die Unterstützung des Museums einbringen. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft, aktuellen Projekten und Vieles mehr finden Sie auf der Website des Fördervereins: Förderverein Technikmuseum

x