... nach Hengstmanns
Hilfsnavigation

... nach Hengstmanns - politisch-satirisches Kabarett

Großvater Erich Hengstmann begründete einst das Kinderkabarett in der DDR. Vater Frank Hengstmann zählt zu den Urgesteinen des Kabaretts in Magdeburg. 1961, mit fünf Jahren, stand er bereits bei „Die Kritiküsschen“ auf der Bühne. Heute stehen die HengstmannBrüder Sebastian und Tobias in ihrer Spielstätte „... nach Hengstmanns“ hauptsächlich zu dritt mit ihrem Vater auf der Bühne.

Im Magdeburger Kabarett „...nach Hengstmanns“ steht die neue Spielzeit auf dem Programm.

Im Trio sind die Hengstammens als „3 von einem Schlag“ und beschäftigen sich mit „Vaterschafts­klagen“.

Während die HengstmannBrüder sich gemeinsam fragen: „Wäre es nicht schön ...?“, gibt Sebastian alleine „Nur meine Meinung!“ preis und Tobias bekommt ein „Selfie mit Buzz Aldrin“.

Frank Hengstmann begibt sich auf eine „ReTour de Frank“ und bleibt mit Bernd Kurt Goetz und Klaus Schaefer „Rentenbescheide(n)“.

Weitere Informationen: