Patenschaften für Kunstwerke im öffentlichen Raum
Hilfsnavigation


© Landeshauptstadt Magdeburg

Patenschaften für Kunstwerke im öffentlichen Raum

Im März 2009 rief das Kulturbüro erstmals persönliche Patenschaften für Kunstwerke im öffentlichen Raum ins  Leben,  die als  „Frühwarnsystem“  für die künstlerischen Arbeiten gedacht sind. 

Die Kunstpatin / der Kunstpate meldet Schäden, Schmierereien und Verunreinigungen am Kunstwerk und hilft damit dem Kulturbüro, eine zügige Schadensbeseitigung zu veranlassen. Die zahlreichen Kunstwerke, die im Gebiet der Stadt unter freiem Himmel stehen, können so schneller und besser gepflegt werden.

Wenn Sie sich, ganz ohne finanziellen und zeitlichen Aufwand, die Übernahme einer Patenschaft für ein Kunstwerk vorstellen können, sind wir  Ihnen  sehr  dankbar.

Möglicherweise führt Sie ein wöchentlicher oder  täglicher Weg  an  einem  Kunstwerk  vorbei, das  Ihnen  am  Herzen  liegt.

Für die  Übernahme  einer  Patenschaft  erteilt Ihnen das Kulturbüro  gern weitere Informationen.