Die ersten Bilder vom Nashornkalb
Hilfsnavigation

Die ersten Bilder vom Nashornkalb

Am 28. April 2019 hat die Spitzmaulnashornkuh Maleika im Magdeburger Zoo ein gesundes Jungtier zur Welt gebracht. Hier finden Sie die ersten Bilder.
Nashornjunges ©Magdeburg Marketing
Nashornjunges stehend ©Magdeburg Marketing
Nashornjunges säugend ©Magdeburg Marketing
Nashornjunges schlafend  ©Magdeburg Marketing

Da hatte es jemand eilig

Dann ging es doch schneller als gedacht. Eigentlich war die Geburt des Spitzmaulnashorns im Magdbeurg Zoo erst für Ende Mai erwartet. Doch als die Tierpfleger am Sonntagmorgen des 28. April 2019 ins Nashornhaus kamen hatte die 23-jährige Spitzmaulnashornkuh Maleika ihr Jungtier bereits gesund zur Welt gebracht. Das war sogar für die Einrichtung der geplanten Liveübertragung der Geburt zu schnell.

Für Maleika war es die dritte Geburt. Die Tragzeit bei Nashörnern beträgt etwa 15 Monate. Das Pfohlen ist ein Nashornbulle, und wog bei der Geburtder etwa 35 Kilogramm. Ausgewachsen kann er über anderthalb Tonnen schwer werden. 

In den nächsten Tag schon im Schaubereich?

In den ersten Lebenstagen wird viel Ruhe im Nashornhaus benötigt, damit sich eine enge Mutter-Kind-Beziehung aufbauen kann. Die Entwicklung verlief bisher aber sehr positiv. Wenn dies so weiterverläuft, wird  Maleika und ihrem Nachwuchs in den nächsten Tagen angeboten, den Schaubereich des Nashornhauses aufzusuchen. Dort könnte das kleine Nashorn zeitweise von den Zoobesuchern beobachtet werden.

Zuchterfolge im Magdeburger Zoo

Jährlich werden in europäischen Zoos etwa sechs Spitzmaulnashörner geboren. Die Zucht in Zoos ist für den Erhalt der Tierart enorm wichtig, das in freier Wildbahn etwa 5.500 Spitzmaulnashörner leben.

Im Zoo Magdeburg hat die Zucht von Spitzmaulnashörnern eine lange Tradition. Das erste Nashorn, das in einem Zoo der ehemaligen DDR geboren wurde, war 1979 das Magdeburger Nashornkalb Mabu.

Immer live Verfolgen

Wie geht es dem Kleinen gerade? Hier können Sie ihn immer live verfolgen. Wenn Sie es hier nicht sehen, könnten sie die Chance haben es im Schaugehege zu finden.