11 Mal Frühling - Magdeburger Parks und Gärten
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

11 Mal Frühling – Magdeburger Parks und Gärten

Magdeburg gilt als eine der Städte mit den meisten Parks und Gärten in Deutschland. Wir stellen euch die schönsten vor.

1. Magdeburgs Central Park - DeR stadtpark Rotehorn

Sonnenaufgang am Kloster Unserer Lieben Frauen-2234Der Magdeburger Stadtpark erstreckt sich auf 200 Hektar zwischen Alter Elbe und Stromelbe. Hier kann man in aller Ruhe spazieren, joggen, Tretboot fahren, grillen, Ball spielen oder einfach nur in der Sonne liegen.

Mehr zum Rotehornpark...

 

2. Gerade Volljährig geworden - Der Elbauenpark

Dom von Osten1999 wurde für die Bundesgartenschau aus einer brachliegenden Fläche der Elbauenpark. Für einen kleinen Eintrittspreis kann man auch heute noch seine gepflegten Grünflächen und regelmäßig wechselnde Blumenpracht genießen. Doch nicht nur botanisch hat der Elbauenpark einiges zu bieten. Im Jahrtausendturm wird Geschichte erlebbar, im Schmetterlingshaus wird man von mehr als 200 Faltern umschwirrt, der Kletterturm und die Sommerrodelbahn sorgen für Spannung und der Elbauen-Express fährt Sie durch das ganze Gelände.

Mehr zum Elbauenpark...

 

3. Herrschaftlich - Der Herrenkrugpark

ElbeSchon im 17. Jahrhundert war der Herrenkrug ein Ausflugziel für die Bürger der Stadt. 1829 gestaltete ihn dann der berühmte Gartendirektor Peter Joseph Lenné als herrschaftlichen Park. Lenné hielt sich dabei an die natürlichen Gegebenheiten des Parks, so dass der Herrenkrug heute mit einem teilweise jahrhundertealten Baumbestand aufwarten kann.

Mehr zum Herrenkrugpark...

 

4. Lennés Revolution - DEr Klosterbergegarten

Der Klosterbergegarten

Lenné zum Zweiten: Ab 1825 entstand in Magdeburg Deutschlands erster Volksgarten., also ein öffentlicher Park, der der Stadtbevölkerung Zugang zur Natur und Erholung bieten sollte. Aber nicht nur Preußens größter Gartenbauer, sondern auch sein größter Architekt, war hier tätig. Das von Karl Friedrich Schinkel entworfene Gesellschaftshaus strahlt auch heute wieder über dem Klosterbergegarten.

Mehr zum Klosterbergegarten...

 

5. (nicht nur) Für die Kalten Tage - Die Gruson-Gewächshäuser

Gruson-Gewächshaus mit Victoriahaus © Gruson-Gewächshäuser

Direkt auf dem Gelände des Klosterbergegartens finden sich die Gruson-Gewächshäuser. Hermann Gruson, Magdeburger Industrieller und Namenspate des Schwiegermutterstuhls, vererbte sie 1895 der Stadt Magdeburg. In zehn Schauhäusern kann man hier etwa 4.500 exotische Pflanzenarten und -sorten sowie einige Tiere kennenlernen.

Mehr zu den Gruson-Gewächshäusern...

 

6. blaues blütenmeer im frühling - Der Nordpark

Nordpark

Auch wenn die wenigsten wissen, wie sie geschrieben wird, weiß doch fast jeder Magdeburger, wie sie aussieht: Jeden Frühling legt die Scilla einen blauen Blütenteppich über den Nordpark.

Mehr über den Nordpark...

 

7. Spazieren in der Magdeburger Geschichte - Der Fürstenwall und sein Park

Stadtrundgang auf dem Fürstenwall mit Blick zum Magdeburger DomEinstmals die inoffizielle Müllhalde der Magdeburger Bürger zwischen zwei Stadtmauern, wurde der Fürstenwall 1725 zu Deutschlands erster Flaniermeile aufgeschüttet. Der dazugehörige Park im Schatten des Domes kann mit dem Denkmal für den deutsch-französischen Krieg, der Bastion Cleve und dem Sitz des Ministerpräsidenten im Palais am Fürstenwall gleich drei Sehenswürdigkeiten präsentieren.

Mehr zum Fürstenwall und dem Park am Fürstenwall...

 

8. Versteckt mitten in der Innenstadt - Der Geschwister-Scholl-Park

Geschwister-Scholl-Park © MMKTObwohl er direkt neben der vielbefahrenen Walther-Rathenau-Straße liegt, strahlt der Geschwister-Scholl-Park große Ruhe aus. Dies gelingt vor allem durch das besondere Gelände der kleinen Parkanlage. Da sie auf einer ehemaligen Bastion errichtet wurde, ergeben sich Höhenunterschiede von bis zu 9 Metern. Vom Aussichtspunkt auf dem Hügel im Zentrum des Parks kann man so gut auf den geschützten hinteren Teil mit seinem kleinen Teich herabblicken.

Mehr zum Geschwister-Scholl-Park...

 

9. Wie magdeburger ihren Dialekt erklären - DEr Vogelgesangpark

Vogelgesangpark

Wenn ein Magdeburger sein „g“ erklären will, landet er schnell beim „Voreljesan(g)“. Der Vogelgesangpark ist aber nicht nur wegen seiner Aussprache beliebt. Ein Teil des Geländes beherbergt heute mit dem Magdeburger Zoo eine unserer größten Attraktionen, der Rest bildet die grüne Oase der Neuen Neustadt.

Mehr zum Voreljesangpark...

 

10. Grünes mittelalter - Der Garten der Möllenvogtei

Möllenvogteigarten mit Magdeburger Dom © Andreas LanderBereits 1377 wurde der Garten der Möllenvogtei zum ersten Mal erwähnt. Seitdem hat sie sich wohl nur wenig verändert und gilt daher als einer der ältesten Gärten Magdeburgs.

Mehr über den Möllenvogteigarten...

 

11. Wo die Kirschen Blühen - der Florapark

HasselbachplatzDer Florapark, damals noch als Bördegarten, entstand erst mit der Errichtung der Neubaugebiete Neu-Olvenstedt und Neustädter Feld zwischen 1989 und 1994. Er bietet mit seinen Teichen und Themengärten Raum für Ruhe und Entspannung und hat gleichzeitig mit dem Spielplatz und dem Rodelhang Platz für Spiel und Spaß. Besonders sehenswert ist die Kirschbaumblüte auf dem den Park durchlaufenden Holzweg.

Mehr über den Florapark...

 

Und viele mehr

Brücke zum Amtsgartenteich © MMKT
Bennekenbeck
Volkspark Westerhüsen
Glacis-Anlagen © MMKT
Goethe-Anlagen © MMKT GmbH (6)
Schneidersgarten © MMKT GmbH (1)

Aber auch abseits der großen Parks sieht man in Magdeburg überall grün. Beispiele hierfür sind der Amtsgarten und der Gutspark Benneckenbeck in Ottersleben, der Westerhüser Park, das Glacis am ehemaligen Befestigungsgürtel, die Stadtfelder Goetheanlagen oder Schneidersgarten in Sudenburg.

Mehr zu den Magdeburger Parks und Gärten...

 

Wie ist das Wetter?

fewclouds_day
15 °C
Wind
5 km/h
Luftfeuchte
80%
Luftdruck
1019 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
06:54 Uhr
Sonnenuntergang
19:18 Uhr
Stand: 19.09.2018 07:12 Uhr
Output erzeugt: 19.09.2018 07:15:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Virtueller Stadtrundgang

Virtueller Stadtrundgang

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -