Stipendiatin 2012 - Otto-von-Guericke-Stipendium
Hilfsnavigation
Tourist Info Hotline +49 391 63601-402

Ekaterina Ananyeva erhält Stipendium von Stadtverwaltung und Universität -
Bürgermeister begrüßte ausländische Studienstarter und Otto-von-Guericke-Stipendiatin im Alten Rathaus

Im Rahmen des traditionellen Empfangs für ausländische Studierende erhielt die Russin Ekaterina Ananyeva die Urkunde für das von der Landeshauptstadt und der Otto-von-Guericke-Universität jährlich ausgelobte Otto-von-Guericke-Stipendium. Es ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert.

Mit dem traditionellen Empfang für unsere neuen ausländischen Studierenden wollen wir sie in der Landeshauptstadt begrüßen und ihnen zeigen, dass Magdeburg eine weltoffene und tolerante Stadt ist, in der Menschen aus allen Kulturen willkommen sind, so der seinerzeit amtierende Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch. Gleichzeitig wollen wir ihnen einen ersten Eindruck von der Stadt und den Angeboten für Studenten vermitteln. Mit der Verleihung des Otto-von-Guericke-Stipendiums geben wir darüber hinaus einen besonderen Anreiz, sich auch über das Studium hinaus zu engagieren.

Das Otto-von-Guericke-Stipendium wird seit 2003 gemeinsam von Stadt und Universität an ausländische Studenten der Otto-von-Guericke-Universität verliehen. Stadt und Uni beabsichtigen damit die gezielte Förderung von ausländischen Studierenden, die nicht nur sehr gute Studienergebnisse vorweisen, sondern sich darüber hinaus auch in herausragender Weise gesellschaftlich engagieren. Das Stipendium in Höhe von 6.000 Euro wird jeweils für die Dauer eines Jahres vergeben.

Ekaterina Ananyeva erhält das diesjährige Otto-von-Guericke-Stipendium in Anerkennung und Würdigung ihrer herausragenden universitären Leistungen und ihres umfassenden gesellschaftlichen Engagements“, begründet Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch die von Universität und Stadt gemeinsam getroffene Auswahl. "Das Stipendium dokumentiert die Weltoffenheit der Landeshauptstadt und trägt in seiner Außenwirkung zur Steigerung der Attraktivität des Universitätsstandortes sowie des Wissenschaftsstandortes bei.

Insgesamt sind über 18.000 Studierende am Studienstandort Magdeburg eingeschrieben. An der Otto-von-Guericke-Universität lernen rund 13.500 Studenten, davon sind 11 Prozent ausländische Studierende aus insgesamt 103 Nationen.

Die Otto-von-Guericke-Stipendiatin Ekaterina Ananyeva

Ekaterina Ananyeva wurde am 8. April 1990 in Ulyanovsk, Russische Föderation, geboren und studierte seit dem 1. Oktober 2010 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Sie war an der Fakultät für Humanwissenschaften im Bachelor-Programm „European Studies“ eingeschrieben. Gleichzeitig arbeitete sie als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaften und am Bosch Communication Center.

Neben ihren hervorragenden Studienleistungen beeindruckte Ekaterina Ananyeva durch ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement. Im April 2012 nahm sie am internationalen Symposium „Europe: East and West“ in Pitsburgh, USA, teil, wo sie erfolgreich die Ergebnisse ihrer Jahresarbeit mit dem Thema „Is Russia a part of Europe?“ präsentierte.

Einen weiteren Beitrag zum interkulturellen Austausch leistete Ekaterina Ananyeva im Rahmen ihrer Tätigkeit als Mitglied und Journalistin der Online-Zeitung „BordersOff“, die eine Plattform für gesellschaftliches Engagement in der Region Ulyanovsk darstellt. Regelmäßig berichtete die Studentin über aktuelle Ereignisse aus Deutschland und speziell aus Magdeburg, wobei ihr Themen wie „Freiwilliges gesellschaftliches Engagement“, „Interkulturelle Diversität“ und „Europapolitik“ besonders am Herzen lagen. In diesem Zusammenhang war ihre aktive Teilnahme am „Europakonvent“ zum Europäischen Jahr der Freiwilligenarbeit 2011 im Mai des vergangenen Jahres in Landau hervorzuheben.

Ihre Hochschullehrer nannten sie eine aufmerksame und kritische Studentin, deren Lernstil sich durch eine präzise und gut verständliche Analyse der Problemstellungen und durch eine klar strukturierte, verständliche Präsentation auszeichne.