Einladung zum 6. Treffen der Initiatie Osteuropa / Zentralasien
Hilfsnavigation

Einladung zum 6. Treffen der Initiative Osteuropa / Zentralasien

Das Internationale Büro für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Magdeburg lädt am 24. August 2017 zum 6. Treffen der Initiative Osteuropa / Zentralasien in das Alte Rathaus ein. Das Thema des Abends lautet „Wirtschaftskooperationen mit Russland: Herausforderungen und Chancen für den Mittelstand in Sachsen-Anhalt.“ Der Eintriff ist frei.

Russland drängt nach Europa und sucht die Zusammenarbeit mit Deutschland. Das Land möchte die Projektkooperationen mit Unternehmen       genauso voranbringen wie den Technologietransfer und die Beziehungen zu den Hochschuleinrichtungen. Dabei ist die aktuelle          politische Lage im deutsch-russischen bzw. europäisch-russischen Verhältnis weiterhin angespannt. Eine Aufhebung der europäischen Handelssanktionen gegenüber Russland ist bisher nicht in Sicht.                                

Gleichwohl sollten sowohl Spielräume wie die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten für die Wiederaufnahme und Entwicklung von Wirtschaftskooperationen und Projektzusammenarbeit auf kommunaler und regionaler Ebene ermittelt und optimiert werden.

Botschaftsrat Alexander Rusinov ist seit Februar 2017 in der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin für die Themen Ausbildung, Forschung und  Entwicklung sowie technologische Zusammenarbeit zuständig. Hierzu gehören auch Digitalisierung und die Qualifikation von Fachkräften. Themen, die auch den Mittelstand in Sachsen-Anhalt bewegen.

Alle interessierten Gäste sind herzlich eingeladen, am 24. August 2017 um 17.00 Uhr im Francke-Saal des Alten Rathauses mitzudiskutieren. Der Eintritt ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt/Anmeldung

Leiter/in Internationales Büro für Wirtschaftsförderung
Julius-Bremer-Straße 10
D - 39090 Magdeburg
show on google maps
Telefon +49 391 540-2610
Fax +49 391 540-2730
export to address book