Inhalt

Kunstmuseum Magdeburg Kloster Unser Lieben Frauen

Mit Beginn der Saison  2022/2023 erstrahlte das älteste Gebäude der Landeshauptstadt Magdeburg - das Kloster Unser Lieben Frauen - nach mehrjährigen Restaurierungsarbeiten in neuem/alten Glanz. Der eindrucksvolle Raum der Kloster­kirche ist wieder Heimstätte für musikalische Veranstaltungen und noch stärker als bisher in das Konzept des Kunst­museum Magdeburg eingebunden.

Kunstmuseum Magdeburg I Klosterkirche
© Hans-Wulf Kunze 

Insofern arbeiten das Kunstmuseum Magdeburg und das Gesellschaftshaus Magdeburg bei der Planung und Durchführung von Konzerten in der Klosterkirche eng zusammen. Die aktuellen Konzerttermine in der Klosterkirche finden sie unter:

Geschichte als Konzertstätte

Eröffnung 1977

Konzerthalle "Georg Philipp Telemann"  (2011)

Die Klosterkirche im Kloster Unser Lieben Frauen wurde am 17. September 1977 nach einer längeren Phase der Restau­rierung fertiggestellt und als Konzerthalle "Georg Philipp Telemann" feierlich eröffnet. Zwei Jahre später erfolgte die Ein­weihung der großen Konzertorgel aus der Werkstatt der Orgelbaufirma Jehmlich in Dresden. Für viele Jahre bildete die Telemann-Konzerthalle den Mittelpunkt des Magdeburger Konzertlebens.

Mit der Neueröffnung des Gesellschaftshauses als "Haus der Musik" im Jahr 2005 standen für kleiner besetzte Musik​ver­anstaltungen nun Gartensaal und Schinkelsaal zur Verfügung. In der Folge fanden im Kloster Unser Lieben Frauen die größeren Konzerte statt, die ebenfalls vom Gesellschaftshaus Magdeburg veranstaltet wurden.

Aufgrund umfangreicher Restaurierungsarbeiten in der Klosterkirche, die seit 2017 in mehren Bauabschnitten durchgeführt wurden,  war es - abgesehen von einigen Unterbrechungen - für längere Zeit unmöglich, Konzerte zu veranstalten.

Besonderer Höhepunkt vor der letzten Sanierungsphase der Klosterkirche im Zeitraum 2019 - 2022 war die "Lange Orgel­nacht", mit der das Gesellschaftshaus Magdeburg im Rahmen der Magdeburger Kulturnacht am 21. September 2019 den 40. Jahrestag der Orgelweihe der Jehmlich-Orgel festlich beging.

Wiedereröffnung 2022

Klosterkirche - Hoher Chor
© Hans-Wulf Kunze, 2022 

Die Wiedereröffnung der Klosterkirche wurde am 16. September 2022 mit der Uraufführung von «Mechthild-Ein Myste­rienspiel« gefeiert.

Wenn auch die Jehmlichorgel vorläufig noch nicht wiederhergestellt ist, ist doch die Klosterkirche bereits jetzt Heimstätte für Konzerte. Die Klosterkirche ist noch stärker als bisher in das Konzept des Kunstmuseum Magdeburg Kloster Unser Lieben Frauen eingebunden. Insofern finden die Veranstaltungen in der Klosterkirche seit der Wiedereröffnung in Regie des Kunst­­museum Magdeburg statt.

Ergänzungen zur Barrierefreiheit

Der Zugang zum Kunstmuseum Magdeburg ist barrierefrei. Für den Zugang von Kreuzgang und Klosterkirche stehen Ram­pen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer*innen bereit. Außerdem sind Shop, Café und eine Toilette bar­rierefrei eingerichtet. Das Mitführen von Tieren ist nicht gestattet, ausgenommen sind Blindenhunde und andere aus­ge­wie­sene medizinische Begleithunde.

Kunstmuseum Magdeburg Kloster Unser Lieben Frauen

10.08.2023