Inhalt

Amt für Gleichstellungsfragen

Amt für Gleichstellungsfragen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um das Thema Gleichstellung in der Landeshauptstadt Magdeburg.
Termine, Links und Informationen finden Sie unter der Seite  www.frauen-magdeburg.de .

Das Amt für Gleichstellungsfragen setzt sich für die Chancengleichheit von Frauen, Männern und queeren Personen ein. Dazu wird Bürgerinnen* und Bürgern* Rat und Hilfe angeboten. Wir arbeiten mit den verschiedensten Institutionen, wie Arbeitsamt, Unternehmen, Verbänden, Vereine sowie Fraueninitiativen und Projekten zusammen.
Das Amt erarbeitet Empfehlungen, Frauenförderkonzepte und Projekte, organisiert Fachforen und Informationsveranstaltungen.
  

Das Amt für Gleichstellungsfragen hilft Ihnen gern bei Fragen zu folgenden Themen:

  • Beratungsangebote für Bürgerinnen* und Bürger* in schweren Lebenssituationen
  • Beratungsangebote zum Sachgebiet "Frau und Beruf"
  • Vernetzung und Kooperation im "Kommunalen Aktionsbündnis gegen Gewalt an Frauen und Kindern"
  • individuelle Beratungs- und Betreuungshilfe für misshandelte Frauen und deren Kinder bzw. Vermittlung von Schutz- und Hilfemöglichkeiten 
  • Informationen zum Frauennetzwerk auf kommunaler, Landes- und Bundesebene
  • Datenbank zu Kontaktmöglichkeiten von Vereinen/ Projekten bzw. Initiativen/ Institutionen
  • Informationen zum Mädchenarbeitskreis der Stadt Magdeburg
  • Informationen zum Ausschuss für Familie und Gleichstellung
  • Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Projekten im FrauenNetzWerk
  • Broschüren zu Frauenthemen
  • Feministische Stadtrundgänge ( auf Anfrage)
  • Wahrnehmung demokratischer Mitbestimmungsrechte für Bürgerinnen und Bürger der Stadt am "Politischen Runden Tisch der Frauen"  

Ansprechpartnerinnen


Aktuelles / Veranstaltungen

Gender und Medizin: Frauen und Männer sind anders krank
Frau Prof. Ute Seeland- Vortrag über Gendermedizin
8. Juni
, 16:30 Uhr im Ministerium für Infrastruktur und Digitales Sachsen-Anhalt, Joseph-von-Fraunhofer-Straße 2, 39106 Magdeburg

Hörsaal Live-Podcast: Gendermedizin – Wenn Ungleichbehandlung mal gut ist · Dlf Nova (deutschlandfunknova.de)

14. Juni 2024, 16.00 Uhr,
Gedenkveranstaltung am Tor des ehem. Frauen- und Männer-Konzentrations- und Zwangsarbeiterlagers der Polte OHG
mit der Oberbürgermeisterin Simone Borris
Ablauf

18. Juni 2024, 14.30 -16.00 Uhr, Der Arbeitsmarkt in Sachsen-Anhalt - Vorstellung des Programmes "Jobturbo" und der aktuellen Maßnahmen, Gespräch mit der BCA, Frau Jehmlich, von der Arbeitsagentur Sachsen-Anhalt Nord

19. bis 21. Juni 2024 in Magdeburg
Tagung "Emanzipatorische Wege aus den Krisen: Analysen, Perspektiven, Organisierung" am Institut für demokratische Kultur der Hochschule Magdeburg-Stendal. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Es wird um Anmeldung bis 5. Juni gebeten. Anmeldung/Programm | mehr

19. Juni, 16:00-19:00 Uhr, Altes Rathaus, Franckesaal
Angebot für Mandatsträgerinnen nach der Kommunalwahl
Kommunales Auftakt- und Vernetzungstreffen für Frauen in der Politik (gegenseitiges Kennenlernen, Erfahrungen teilen, gemeinsam handeln)

Ferienkurs Deutsch für migrantische Auszubildende
ePlan consult GmbH, Innovations- und Gründerzentrum Magdeburg
Mittagstrasse 16 P, 39124 Magdeburg
vom 01.07.2024 bis 26.07.2024
mehr

9. August 2024, 16.00 Uhr, Altes Rathaus, Regenbogenfahnenhissen und Eröffnung der CSD Wochen in MD
mit anschl. QUEER-Ausstellung in der Stadtbibliothek

9.-11. August 2024, Ausstellung über die unabhängige Frauenbewegung in der DDR im Roncallihaus
und 12.-31. August 2024 im Dom am Barlachdenkmal

27. August 2024, 14.30 -16.00 Uhr, Altes Rathaus, Hansessal
Politischer Runder Tisch der Frauen/Geschlechtergerechtigkeit MD

DIE UNBEUGSAMEN 2
ab 29. August bundesweit im Kino!
Mit seinem Dokumentarfilm-Hit DIE UNBEUGSAMEN setzte Regisseur Torsten Körner den Politikerinnen der Bonner Republik und ihrem Kampf um politische Teilhabe ein filmisches Denkmal - fast 200.000 Zuschauer:innen strömten in die Kinos. Nun richtet er mit der Fortsetzung DIE UNBEUGSAMEN 2 - GUTEN MORGEN, IHR SCHÖNEN! seinen Blick auf die andere Seite des Eisernen Vorhangs und zeichnet ein lebendiges Gruppenporträt ostdeutscher Frauen aus den verschiedensten Gesellschaftsbereichen der DDR.
15 selbstbewusste Frauen erzählen, wie auch im Land der staatlich verordneten Gleichberechtigung trotzdem das Patriarchat regierte und schaffen damit ein kraftvolles Kaleidoskop der Geschlechterbeziehungen im Arbeiter- und Bauernstaat. Der Film bietet den beeindruckenden Lebensleistungen der ostdeutschen Frauen und ihrem Kampf um Chancengleichheit eine fesselnde Bühne.



FrauenOrte

Von Anfang an waren die "FrauenOrte" mit den ca. 60 Tafeln als Angebot für Entdeckungsreisen in Heimat, Region und Land angelegt, um Geschichte des Landes über spannende exemplarische Frauen zu erzählen, die historische Spuren hinterließen: Frauenbilder, Frauenrollen und Karrieren.
Weitere Infos zum Projekt bei Anke Triller, Koordinatorin FrauenOrte – Frauengeschichte in Sachsen-Anhalt – frauenorte.net

Übersicht über alle Frauenorte in Sachsen-Anhalt digital und als Karte

Frauenorte


Gewalt gegen Frauen: Hilfsangebote in Sachsen Anhalt für Betroffene in mehreren Sprachen

Jede dritte Frau hat in ihrem Leben geschlechtsbezogene Gewalt erlebt: ob in der Ehe und Partnerschaft, durch sexuelle Übergriffe, Vergewaltigung, Stalking oder Gewalt im Namen der Ehre. "Mit dem neuen mehrsprachigen Flyer wollen wir mehr betroffene Frauen erreichen und ihnen Unterstützung zum Schutz vor Gewalt anbieten", sagt Gleichstellungsministerin Petra Grimm-Benne. Der neu aufgelegte Flyer steht neben der deutschen Sprache in sieben weiteren Sprachen (englisch, französisch, polnisch, ukrainisch, russisch, arabisch und persisch) zur Verfügung.

Flyer

Krisenfest und konsequent: Erwartungen des Deutschen Frauenrates an die EU-Gleichstellungsstrategie 2020-2025

In einem ausführlichen Kommentar bezieht der DF Stellung zur EU-Gleichstellungsstrategie, die von der EU-Kommission im März 2020 vorgelegt wurde. Themen und Maßnahmen wurden auf ihre gleichstellungspolitische Relevanz und auf Lücken hin überprüft und mit Empfehlungen ergänzt. Zentral war dabei die Frage, wie tauglich die Strategie für die Bewältigung der Corona-Krise ist und wo Anpassungen bzw. Nachbesserungen erforderlich sind...mehr

Istanbuler Konvention

Das neue Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt ist das umfassendste internationale Abkommen, das sich die Bekämpfung dieser Art von Menschenrechtsverletzungen zum Ziel setzt. Mit der Maßgabe "null Toleranz für Gewalt" leistet das Übereinkommen einen wichtigen Beitrag dazu, Europa ein Stück weit sicherer zu machen.
"Das Europarats-Übereinkommen ist seit dem Inkrafttreten am 01.02.2018 in Deutschland rechtlich bindend für alle staatlichen Organe in Deutschland, inklusive Gesetzgeber Bund/Land, Gerichte, Behörden, es stellt das maßgebliche menschenrechtliche Referenzdokument für die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen für die nächsten Jahre dar..." (Heike Rabe, Volljuristin, Institut für Menschenrechte, Themenschwerpunkt geschlechtsspezifische Gewalt, verantwortet u.a.das Monitoring der Grundrechtesituation in Deutschland im Auftrag der Europäischen Grundrechtsagentur/Tagung "Von Istanbul nach Berlin" - zur Umsetzung der Istanbul-Konvention 7.11.2017, Berlin).

Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt

2. Gleichstellungsbericht der Bundesregierung - Zusammenfassung


Hilfen


Das Elterntelefon berät unter der Nummer 0800 1110550
von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr.


Ab sofort ist das Kinder- und Jugendtelefon unter der Nummer 116 111
von Montag bis Samstag von 14 bis 20 Uhr und ab sofort zusätzlich Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr erreichbar.


Die Online-Beratung steht Kindern und Jugendlichen unter www.nummergegenkummer.deim Chat am Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung. Die E-Mail-Beratung ist rund um die Uhr erreichbar.


Hilfetefon Sexueller Missbrauch

Hilfetelefon

Unabhängige Kommision zur Aufarbeitung
sexuellen Kindesmissbrauchs 
Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie zusätzlich auf das Angebot des Hilfetelefons "Sexueller Missbrauch" hinweisen. Das Hilfetelefon leistet telefonisch Beratung und Hilfe. Unter der Nummer
0800 -22 55 530 (kostenfrei + anonym) erhalten Sie bei Bedarf Unterstützung sowie die Möglichkeit zur persönlichen Entlastung. www.anrufen-hilft.de


Frauen / Mädchen mit Behinderungen / Beeinträchtigungen

Frauenberatungsstelle für Frauen / Mädchen mit Behinderungen / Beeinträchtigungen / chronischen Erkrankungen in Magdeburg Flyer Frauenberatungsstelle | https://rückenwind-ev.de

Frauen und Mädchen mit Behinderungen stärken. www.suse-hilft.de

Verein Weibernetz e.V. Bundesnetzwerk von FrauenLesben und Mädchen mit Beeinträchtigung. www.weibernetz.de/wir.html

Wendo Kurse in Magdeburg für Frauen mit Behinderungen

Umfangreiche Informationen zu Internationalen Frauen- und Menschenrechten

Beirat/ Berichte / Aktionspläne

Gleichstellungsamt

Der Beirat zur Umsetzung der Europäischen Charta zur Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene nach SR Beschluss und Information 0306/15.
und Unterzeichnung von 2015 trifft sich 4 mal im Jahr im Alten Rathaus und diskutiert mit den Vertreterinnen der Verwaltung und Zivilgesellschaft die Umsetzung des Aktionsplanes

und der beschlossenen Maßnahmen.

Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf kommunaler und regionaler Ebene

Prozess Erarbeitung zum neuen Aktionsplan

Präsentation zur Europäischen Charta und zur Arbeit des Beirates

Rat der Gemeinden

Aktionsplan LSBTI* , Übersicht Fachstellen

UN-Behindertenrechtskonvention

CEDAW Allianz Alternativbericht 2023 - Arbeitsübersetzung Abschließende Bemerkungen

Weitere

GESUNDHEITSBERICHTERSTATTUNG DES BUNDES
GEMEINSAM GETRAGEN VON RKI UND DESTATIS
Gesundheitliche Lage der Frauen in Deutschland – wichtige Fakten auf einen Blick

mehr

Ausschuss für Familie und Gleichstellung

Ausschuss für Familie und Gleichstellung

Den Ausschuss für Familie und Gleichstellung (FuG-Ausschuss) gibt es seit 20 Jahren. Die Ausschusssitzungen finden einmal monatlich, dienstags um 17.00 Uhr statt. Der Ausschuss für Familie und Gleichstellung beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Themen:
  • Familie, Kinder und Jugendliche
  • Besondere Situationen von Minderheiten
  • Geschäftsbereich des Amtes für Gleichstellungsfragen

 Der Ausschuss arbeitet vorberatend und kooperierend zwischen und mit den verschiedensten Ausschüssen.

Der Ausschuss für Familie und Gleichstellung findet öffentlich statt und beinhaltet bei jeder Sitzung eine öffentliche Sprechstunde. Diese kann von interessierten Bürgerinnen* und Bürgern* der Landeshauptstadt Magdeburg genutzt werden.

Ansprechpartnerin

Frau Natalie Schoof

Amt 16 - Amt für Gleichstellungsfragen
Geschäftsführung Familien und Gleichstellungsausschuss, Sachbearbeiterin Beauftragte

Alter Markt 6
39104 Magdeburg

Notrufe/ Beratungsstellen

Lokale Beratungsstellen

Im Notfall

  • Notruf der Polizei
    Telefon: 110

 

  • Frauennotruf Magdeburg (werktags von 07.30 - 19.00 Uhr)   
    Telefon: +49 391 4069451

 

 

 

  • Frauenberatungsstelle für Frauen mit Behinderungen/ Beeinträchtigungen in Magdeburg des Trägers "Rückenwind" e.V.
    Mobil: 0176 62 82 28 80
    Beratungszeiten: Mo: 14-17 Uhr, FrauenNetzwerk, Olvenstedter Platz 1
                                Di:   8-12 Uhr, FrauenNetzWerk, Olvenstedter Platz 1
                                Mi-Fr: nach Vereinbarung
  • magdalena - Informations-, Beratungs- und Begegnungsstätte für Frauen und Trans*frauen in der Prostitution und Streetwork in Magdeburg
    Kontakt: Friesenstraße 6, 39108 Magdeburg
                  Telefon: +49 391 55 99 16 66
                  Mobil: 0176 16 27 90 72
                  Email: magdalena@awo-sachsenanhalt.de

    Öffnungszeiten: Mi: 15-18 Uhr
                              Do: 9-13 Uhr

    Streetwork: Montag und Dienstag
Übersicht von Hilfsangeboten in verschiedenen Sprachen:

Bitte klicken Sie für die folgenenden Sprachen auf die jeweilige Flagge: Albanisch, Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Französisch, Englisch, Russisch, Serbisch, Türkisch, Ukrainisch

Flagge Albanien  Flagge Arabische Liga  Flagge ChinaFlagge Deutschland  Flagge Frankreich  Flagge GroßbritanienFlagge Russland  Flagge Serbien  Flagge TürkeiFlagge Ukraine    
Titelbild Heft ohne Gewalt   

    

Weiterführende und ergänzende Hilfen:

  • Beratungs-/ koordinierungsstelle für Frauen und Mädchen mit Behinderung
    Telefon: +49 391 6293531

 

  • Opferberatung beim sozialen Dienst der Justiz (Beratung für Opfer von Straftaten - unabhängig von der Anzeigenerstattung) 
    Telefon: +49 391 6116570

 

  • Sozialpädagogische Opferhilfe der Polizei für Betroffene von Sexual- und anderen Straftaten/ Stalkingbeauftragte  
    Telefon: +49 391 5461846

 

 

 

 

Weitere Beratungsstellen:

 

 

Politischer Runder Tisch der Frauen/ Veranstaltungen

Politischer Runder Tisch der Frauen*

Der Frauenpolitische Runde Tisch ist ein überparteiliches und überkonfessionelles Netzwerk von Frauen und Frauenvereinen. Hier werden über Themen wie Diskriminierung im Alltag, den Girls'Day oder häusliche Gewalt aus frauenpolitischer Sicht diskutiert. Teilnehmen können jede interessierte Frau* und jeder interessierte Mann*.

 mehr unter: www.frauen-magdeburg.de
 Kontakt     : info@frauen-magdeburg.de

Termine für 2024 :

  • 30. Januar, 14:30 Uhr, Altes Rathaus, Hansesaal
  • 27. Februar,14:30 Uhr, Altes Rathaus, Hansesaal
  • 06. März, 14:30 Uhr, Frauentagsveranstaltung im Opernhaus
  • 23. April, 14:30 Uhr, Altes Rathaus, Hansesaal
  • 21. Mai, 14:30 Uhr, Altes Rathaus, Hansesaal
  • 14. Juni, Gedenkveranstaltung
  • 20. August, 14:30 Uhr, Altes Rathaus, Hansesaal
  • 17. September, 14:30 Uhr, Altes Rathaus, Hansesaal
  • 08. Oktober, 14:30 Uhr, Altes Rathaus, Hansesaal
  • 05. November, 14:30 Uhr, Altes Rathaus, Hansesaal
  • 03. Dezember, 14:30 Uhr, Altes Rathaus, Hansesaal


 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           






 

 

FrauenNetzWerk

FrauenNetzWerk 

Vereine im FrauenNetzWerk:

  • Frauenverein BeReshith e.V.
  • Rückenwind e.V.

 

Angebote im FrauenNetzWerk:

  • Aussiedlerinnentreffen
  • Frauenprojekt 40 Plus
  • Frauentreff
  • Frauenverein BeReshith
  • Gesellschaft Mitteldeutscher Kultur

 

Links

(bitte jeweilige Namen anklicken zum weiterleiten)

Allgemein


Beratungsstellen gegen Gewalt


Chancengleichheit von Frauen und Männern im Erwerbsleben


FrauenNetzWerke


Frauenorganisationen


Gender Mainstreaming


Gleichgeschlechtliche Lebensweise


Informationen für Alleinerziehende


Internationale Gleichstellungspolitik