BürgerBüro Mitte
Hilfsnavigation

BürgerBüro Mitte

Hinweise zur aktuellen Arbeitsweise der BürgerBüros

Eintritt in ein BürgerBüro nach vorheriger Terminvereinbarung*

*Stand 22.07.2020

Die Umstellung der Fachverfahren für die BürgerBüros ist abgeschlossen. Einige Nacharbeiten sind noch zu beenden. Arbeitsprozesse könnten gelegentlich noch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Verständnis.

In den BürgerBüros sind auch weiterhin  Hygienemaßnahmen einzuhalten. Bitte folgen Sie hierzu den Anweisungen der Mitarbeitenden. Nur durch einen koordinierten Ablauf kann gewährleistet werden, einen Kundenverkehr durchführen zu können. Unterstützen  können Sie dies, wenn Sie für den kurzzeitigen Besuch in einem BürgerBüro eine Mund- Nasen- Maske tragen. Denn es kann aufgrund mancher Vorgangsabarbeitung passieren, dass die Abstandsregel von mindestens 1,5 Meter nicht vollumfänglich im Ablaufgeschehen eingehalten werden kann. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

BürgerBüro Mitte/ Bürgerbüro Süd/ BürgerBüro West:

Es werden alle Dienstleistungen  nach vorheriger Terminvereinbarung  erledigt. Freie Termin- Kapazitäten des Tages werden nach Dringlichkeit vergeben.

Termin-Anfragen  werden über die Behördenhotline 115 bearbeitet:

Auswahl des Standortes für eine Terminvereinbarung richtet sich nicht nach Ihrer Anschrift.

BürgerBüro Mitte - Leiterstraße 2a

BürgerBüro Süd - im Bördepark

BürgerBüro West - Bruno-Beye-Ring 50

Bürgerbüro Nord ( im Objekt des Gesundheitsamtes Lübecker Straße) ist weiterhin geschlossen. Die Mitarbeitenden wurden in den anderen Standorten  eingesetzt.

Sie werden erst zur verabredeten  Terminzeit in ein BürgerBüro eingelassen. Bitte halten Sie sich vor Ort zu anderen Terminkunden und zu unseren Mitarbeitenden an die Abstandsregel.

Bleiben Sie gesund!

x

Barrierefreiheit

In allen BürgerBüros ist der barrierefreie Zugang gewährleistet.

    x

    Wichtige Hinweise

    Von Montag bis Freitag werden vorrangig Terminkunden bedient! Am Samstag werden im BürgerBüro Mitte ausschließlich Terminkunden bedient.

    Bitte buchen Sie einen Termin unter www.magdeburg.de/terminreservierung oder über die Behördennummer 115.

    In den BürgerBüros wurden neue „Self-Service-Terminals“ installiert, die Sie bei der Beantragung von Personaldokumenten unterstützen. Damit können Sie auch Fotos für die Dokumente erstellen. Diese werden nicht mehr ausgedruckt, sondern direkt an die Mitarbeiterplätze übermittelt. Die Kosten betragen dann 4,50 Euro.

    Für Personen unter 1,26 Meter Augenhöhe (z. B. Rollstuhlfahrer und Kinder) ist das Self-Service-Terminal nicht geeignet.

    Ab dem 1. März 2017 werden in der Bundesrepublik Deutschland neue Reisepässe ausgegeben.

    Die Lieferzeiten der BundesDruckerei betragen ca. 3 bis 5 Wochen. Personalausweise und Reisepässe können bei Notwendigkeit 4 Wochen vor dem Ausstellungsdatum beantragt werden.

    x

    Dienstleistungen

    Reisepass im Ausland beantragen

    Wenn Sie im Ausland wohnen, können Sie Ihren deutschen Reisepass im Ausland bei einer deutschen Vertretung beantragen.
    Wenn Sie die deutsche Staatsangehörigkeit haben und im Ausland wohnen, dann können Sie Ihren Reisepass in der für Sie ... weiterlesen

    Reisepass melden wegen Diebstahl

    Den Diebstahl eines Reisepasses müssen Sie unverzüglich der zuständigen Stelle melden.
    Es besteht keine Verpflichtung dazu, einen neuen Reisepass zu beantragen. Wird weiterhin ein Reisepass benötigt, muss ein neuer Reisepass beantragt werden. Die ... weiterlesen

    Reisepass melden wegen Verlust

    Ist Ihr Reisepass nicht mehr auffindbar oder wurde verloren, müssen Sie den Verlust sofort angezeigen (Verlustanzeige).
    Es besteht keine Verpflichtung dazu, einen neuen Reisepass zu beantragen. Wird weiterhin ein Reisepass benötigt, muss ein ... weiterlesen

    Reisepass melden wegen Wiederauffinden

    Wird Ihr Reisepass nach einer Verlustmeldung wiedergefunden, so ist dies der zuständigen Stelle mitzuteilen und dieser der zuständigen Stelle vorzulegen.
    weiterlesen

    Saisonkennzeichen

    Wenn Sie ihr Fahrzeug nur saisonal nutzen möchten, können Sie ein Saisonkennzeichen beantragen. Es erspart Ihnen die jährliche An- und Abmeldung im Frühjahr bzw. im Herbst. Die Beantragung kann durch Sie oder eine von ... weiterlesen

    Steuer - ID

    Steuer Identifikationsnummer (Zuteilung nach § 139b der Abgabenordnung)
    Unter Federführung des Bundeszentralamt für Steuern wurde für alle Bundesbürger im Jahr 2009 einheitliche Steuer-Identifikationsnummern (Steuer-ID) vergeben.
    Sollten Sie diese Schreiben vom Bundeszentralamt für ... weiterlesen

    Steuerliche Lebensbescheinigung

    Eine steuerliche Lebensbescheinigung wurde bis Ende des Jahres 2010 benötigt, um einen Kinderfreibetrag für ein Kind auf der Lohnsteuerkarte eintragen zu lassen, das nicht im Haushalt der oder des Steuerpflichtigen lebte.
    Durch die Einführung der ... weiterlesen

    Umschreibung eines Fahrzeuges von außerhalb ohne Halterwechsel (Zuzug nach Magdeburg)

    Gemäß der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) sind Fahrzeuge grundsätzlich am Hauptwohnsitz des Halters zuzulassen.Dieser Vorgang kann auch durch eine, von Ihnen bevollmächtigte Person vorgenommen werden. weiterlesen

    Umtausch der amtlichen Kennzeichen in Euro-Kennzeichen

    Ihr altes amtliches Kennzeichen können Sie in ein Euro-Kennzeichen umtauschen. Der Umtausch kann durch Sie oder eine von Ihnen bevollmächtigte Person erfolgen.
    weiterlesen

    Verkaufsangebote in den Bürgerbüros

    In den Bürgerbüros können auch verschiedener Dinge käuflich erworben werden
    Bioabfallsäcke für 2,40 € je Stck.) und für Restabfall ( 3,60 € je Stck.) - Im Mobilen BürgerBüro nur nach Absprache ! Amtsblätter der Landeshauptstadt Magdeburg (nur im Bürgerbüro Mitte) ... weiterlesen

    Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil I (ehemals Fahrzeugschein)

    Wenn Ihnen die Zulassungsbescheinigung Teil I (alt: Fahrzeugschein) abhanden gekommen oder diese unbrauchbar bzw. unleserlich geworden ist, müssen Sie dies unverzüglich melden und eine neue Zulassungsbescheinigung Teil I beantragen.
    Hinweis:
    Wird nach Ausstellung der neuen Zulassungsbescheinigung Teil ... weiterlesen

    Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil II (ehemals Fahrzeugbrief)

    Der Verlust einer ausgefertigten Zulassungsbescheinigung Teil II ist der zuständigen Zulassungsbehörde anzuzeigen, die das Kraftfahrt-Bundesamt hiervon unterrichtet. Das Kraftfahrt-Bundesamt bietet die in Verlust geratene Bescheinigung einen Werktag nach Eingang der Mitteilung von der ... weiterlesen

    Verlust eines oder beider amtlicher Kennzeichen melden

     
    Als Halter/Eigentümer müssen Sie den Verlust bzw. die Beschädigung Ihres Kfz-Kennzeichens unverzüglich melden. Bei Verlust und Diebstahl muss eine Umkennzeichnung erfolgen.
    Hinweis:
    Sollten Sie noch alte Fahrzeugpapiere (Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein) haben, ist der ... weiterlesen

    Verlust von Dokumenten

    Der Verlust von persönlichen Dokumenten, wie auch deren Wiederauffinden ist unverzüglich der Meldebehörde, die für die Hauptwohnung zuständig ist, anzuzeigen. Nutzen Sie dazu am besten gleich das pdf-Formular und senden Sie es uns ... weiterlesen

    Wohnsitz abmelden

    Eine Abmeldung der Wohnung ist nur noch dann erforderlich, wenn Sie aus einer Wohnung ausziehen, ohne eine neue Wohnung im Bundesgebiet zu beziehen (z.B. Fortzug ins Ausland oder Aufgabe einer von mehreren Wohnungen).
    ... weiterlesen
    Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | >
    x

    Definition Notfallkunde im BürgerBüro

    Definition von Notfallkunden im BürgerBüro

    Notfallkunden für alle BürgerBüros sind:

    • Kunden, die für bevorstehende Reisen zwingend erforderliche Dokumente für sich und ihre minderjährigen Familienangehörigen beantragen. Voraussetzungen:Vor dem Reiseantritt ist in allen BürgerBüros kein freier Termin buchbar.Der Reisetermin ist durch entsprechende Reiseunterlagen nachweisbar.
    • Kunden, die nach Verlust von Personaldokumenten ein neues Dokument beantragen.Voraussetzungen: persönliches Erscheinen
    • Kunden, die Ersatz für ein beschädigtes oder unleserliches Kennzeichen benötigen.
    • Kunden, die nach Verlust oder Diebstahl Ersatz für eine Zulassungsbescheinigung Teil I oder Teil II (Fahrzeugschein oder Fahrzeugbrief) benötigen.
    • Kunden, die ein Kurzzeitkennzeichen beantragen wollen.
    • Kunden, die eine neue Feinstaubplakette benötigen.

    Für alle Notfallkunden gilt:
    Die Prüfung und Entscheidung obliegt letztlich den BürgerBüros vor Ort.

    x