Städtische Arbeitsgruppe "Stolpersteine für Magdeburg"
Hilfsnavigation
Tourist Info Hotline +49 391 63601-402

Städtische Arbeitsgruppe „Stolpersteine für Magdeburg“

Die Verantwortung für die Verlegung von Stolpersteinen in Magdeburg trägt – in Zusammenarbeit mit dem Künstler der Stolpersteine, Gunter Demnig, Köln - die 2006 auf Initiative der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ins Leben gerufene städtische Arbeitsgruppe „Stolpersteine für Magdeburg“ unter der Federführung der Leiterin des Kulturbüros der Landeshauptstadt Magdeburg, Frau Beate Kramer.

Bild TdjKuG: Städtischer Arbeitskreis Stolpersteine für Magdeburg © Offener Kanal Magdeburg
©
© Offener Kanal Magdeburg

Ihr Büro ist auch der Anlaufpunkt für alle Anfragen.

Ansprechpartnerin: Frau Jessica Linde

Tel. 0391 / 5402134
Fax 0391 / 5402136E-Mail: Jessica.Linde@kb.magdeburg.de


Förderverein "Neue Synagoge Magdeburg"

Der Förderverein „Neue Synagoge Magdeburg“ e.V. arbeitet seit der Gründung der Arbeitsgruppe „Stolpersteine für Magdeburg“ im Jahr 2006 in ihr mit. Die Vorsitzende ist dort zuständig für Recherchen um Namen und Biografien, für Kontakte zu Angehörigen, für die Zusammenarbeit mit Schulen und anderen an der Mitarbeit interessierten Gruppen und Einzelpersonen sowie für die Gestaltung der Verlegungszeremonien.

Der Verein unterstützt außerdem die Stolpersteinarbeit, indem er Spenden sammelt, mit denen er einzelne Zusatzkosten im Umkreis der Stolpersteinverlegungen finanzieren kann, zum Beispiel die Unterbringung angereister Angehöriger oder des Künstlers oder auch Honorare für Musiker, die an der Verlegung mitwirken.

Spenden werden dankbar angenommen:

Das Spendenkonto wird im Bereich der städtischen Kämmerei der Landeshauptstadt Magdeburg geführt.

Spendenkonto: Stadtsparkasse Magdeburg
IBAN:  DE 02 8105 3272 0014 0001 01
BIC: NOLADE21MDG
Verwendungszweck: 37994311/Stolpersteine
Kontoinhaber: Landeshauptstadt Magdeburg

Informationen des Kulturbüros

Stolpersteine für Magdeburg

Stolpersteine für Magdeburg

Gegen das Vergessen
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Weitere Informationen

30 neue Stolpersteine für Magdeburger Stadtgebiet

30 neue Stolpersteine für Magdeburger Stadtgebiet

Im Magdeburger Stadtgebiet sind am 8. Juni neue Stolpersteine verlegt worden. Die Gedenksteine in Magdeburger Gehwegen sollen an verschleppte und ermordete Magdeburger*innen erinnern. Bei der Verlegung der 30 Mahnmale an 11 verschiedenen Orten in 3 Stadtteilen, waren Angehörige aus den USA und aus Israel anwesend.
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Neuauflage des Stadtplans zeigt Stolpersteine

Neuauflage des Stadtplans zeigt Stolpersteine

In Magdeburg können die mehr als 600 verlegten Stolpersteine jetzt noch besser gefunden werden: mit dem frisch gedruckten Verlegeplan mit Namensverzeichnis.
Mehr erfahren
Mehr erfahren
600. Stolperstein in Magdeburg gesetzt

600. Stolperstein in Magdeburg gesetzt

Zum 32. Mal sind in Magdeburg Stolpersteine zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus gesetzt worden. Im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Trümper wurde am 11. November der 600. Stolperstein verlegt. Weitere werden am 24. November gesetzt. Damit wird die Gesamtzahl der Erinnerungsmale im Stadtgebiet auf 633 steigen.
Mehr erfahren
Mehr erfahren
37 neue Stolpersteine für Magdeburg

37 neue Stolpersteine für Magdeburg

Gedenksteine für entrechtete, verschleppte und ermordete Magdeburger*innen können wieder verlegt werden. Insgesamt 37 der sogenannten Stolpersteine sind am 8. Juli in Magdeburger Straßen eingelassen worden. Die Stolpersteine hätten bereits 2020 verlegt werden sollen - die Einschränkungen der Corona-Pandemie verhinderten dies.
Mehr erfahren
Mehr erfahren
Autor: Frau Riep, Kulturbüro/Gesellschaftshaus, 24.01.2023 
Quelle: Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg