Straße der Romanik
Hilfsnavigation
Tourist Info Hotline +49 391 63601-402

Straße der Romanik - Entdeckungsreise ins Deutsche Mittelalter

Die Straße der Romanik ist ein Besuchermagnet. Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so viele Zeugnisse aus der Romanik wie im heutigen Sachsen-Anhalt.

Logo Straße der Romanik © IMG Sachsen-Anhalt GmbHDie achtförmig und über 1.000 km lange angelegte Route führt Reisende durch das ganze Bundesland an 88 Bauwerke und in 73 Orten. Wehrhafte Burgen, Dome, Klöster und Kirchen aus dem 10. bis 13. Jahrhundert sind Zeugnisse der Zeit der Christianisierung mit Kreuz und Schwert und können besucht werden.

2018 wird das 25. Jubiläum der Straße der Romanik gefeiert. Zu den Höhepunkten zählt eine Festwoche vom 6. - 12. Mai 2018 mit Festakt am 7. Mai im Dom zu Magdeburg und dem Romaniktag am 12. Mai.

Magdeburg ist Zentrum und zugleich Ausgangs- und Endpunkt der Nord- und Südroute der Straße der Romanik. Nachstehend finden Sie Informationen zum Info-Zentrum der Straße der Romanik sowie zu den romanischen Bauten in Magdeburg.

Straße der Romanik in Sachsen-Anhalt


Info-Zentrum «Straße der Romanik«

Im Haus der Romanik können Sie sich einen umfangreichen Überblick über eine der deutschlandweit beliebtesten touristischen Routen verschaffen und in die Romanik eintauchen.
mehr erfahren

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen

Das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen ist der wichtigste Ort für zeitgenössische Kunst und Skulptur in Sachsen-Anhalt und eines der beliebtesten Touristenziele des Landes.
mehr erfahren

Dom St. Mauritius und Katharina

Der Magdeburger Dom ist der erste gotisch konzipierte Bau einer Kathedrale auf deutschem Boden, einer der größten Kirchenbauten Deutschlands überhaupt und die bekannteste Sehenswürdigkeit der Landeshauptstadt Magdeburg.
mehr erfahren

Johanniskirche

Heute wird die Johanniskirche hauptsächlich als außergewöhnlicher Tagungs- und Veranstaltungsort genutzt.
mehr erfahren

Kathedrale St. Sebastian

Die Kathedrale Sankt Sebastian ist der Mittelpunkt des Bistums Magdeburg. 1015 begründet, ist sie eine der ältesten Kirchen der Ottostadt.
mehr erfahren

Universitätskirche St. Petri

Um 1150 begründet, beeindruckt die St. Petrikirche mit seinem romanischen Wehrkirchturm, dem gotischen Kirchenschiff und moderner Glasmalerei. Seit 1999 dient sie als katholische Universitätskirche.
mehr erfahren