Bastion Cleve (Gebhardt)
Hilfsnavigation

Bastion Cleve (Gebhardt)

Die Bastion Cleve ist die südliche Befestigungsanlage an der Elbe und der südöstliche Abschluss der ehemaligen Festung Magdeburg.
Bastion Cleve 1
Bastion Cleve ©www.AndreasLander.de
©
© www.AndreasLander.de
Bastion Cleve mit Dom © www.AndreasLander.de(2)
Bastion Cleve 9©www.AndreasLander.de

Der mittelalterliche Wehrturm „Turm Cleve“, bildet hier das zentrale Element. Die Bastion Cleve verschmolz im Jahre 1709 mit dem ehemaligen "Rondell Gebhardt", das aus der Belagerung Magdeburgs im Dreißigjährigen Krieg stammte. Nun verstärkte das "Rondell Cleve" die vorgelagerter "Bastion Cleve".

Die Bastion verfügt über einen Geschützgang von 1530/40 und ein Pulvermagazin, das später als Weinkeller genutzt wurde. Der Bereich der „Bastion Cleve“ wurde mit dem Bau der Hegelstraße verfüllt.

Seit 2007 wurde die Bastion wieder freigelegt und ist zur Besichtigung für die Öffentlichkeit freigegeben. Regelmäßig bietet die Tourist Information Führungen in diesem Areal an.

Modell der Bastion

Beim einem Besuch der Bastion Cleve ist die Besichtigung des 25 Quadratmeter großen Festungsmodells bis November, täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr möglich. Das Modell wurde aus Eichenholz detailgetreu im Maßstab 1:100 angefertigt und zeigt zeigt den südlichen Bereich der ehemaligen Festungsanlage Magdeburg mit dem Dombezirk.