Tastmodelle auf dem Domplatz
Hilfsnavigation

Tastmodelle auf dem Domplatz

Auf dem Domplatz kann man die Stadt ertasten. Ein Relief des Domes, das die Kathedrale in Braille-Schrift erklärt, und ein Modell der Innenstadt machen Magdeburg „greifbar“.
Tastmodell © www.AndreasLander.de
Tastmodell © www.AndreasLander.de
Tastmodell © www.AndreasLander.de

Bronze-Tastmodell

Auf dem Magdeburger Domplatz, gegenüber der Paradiespforte der Kathedrale, findet man ein bronzenes Fühl- und Tastmodell der Magdeburger Innenstadt. Im Maßstab 1:500 gibt die bronzene Altstadt zum Anfassen nicht nur blinden und sehbehinderten Menschen, sondern auch allen anderen Touristen und Einheimischen, die Möglichkeit, die Landeshauptstadt auf eine neue Art zu entdecken.

Das detailgetreues Modell, dessen Straßen und Gebäude mit Braille-Schrift beschrieben sind, zeigt die Stadt vom Dom bis zur Johanniskirche und schließt den Alten Markt mit dem Rathaus und die Sebastianskirche ein.

Geschaffen wurde das Bronzemodell vom niedersächsischen Bildhauer Egbert Broerken.

Domrelief

Auch auf einem Relief können blinde und sehbehinderte Menschen Magdeburgs bekannteste Sehenswürdigkeit besser kennenlernen. Das Modell stellt die Kathedrale dar und beschreibt sie in Braille-Schrift.