MfN Dauerausstellung Startseite
Hilfsnavigation

Museum für Naturkunde

Wunder des Lebens - Artenvielfalt im Zeichen der Evolution

MfN Dauerausstellung R213 01Museum für Naturkunde Stadtökologie01Am 17. Dezember 2009 wurde der erste Teilabschnitt (300 qm) der neuen Dauerausstellung des Museums für Naturkunde im ersten Obergeschoss eröffnet. Die Ausstellung zeigt über 1400 Einzelobjekte, von kleinen Käfern bis zum Präparat einer Giraffe. Highlight der Ausstellung sind die lebensgroßen Plastiken von zwei Walen, die durch den Raum tauchen. Der gesamte Ausstellungskomplex des Naturkundemuseums wird einmal über 1.000 qm umfassen.

Dies ist der Beginn einer umfassenden Neuaufstellung der beiden Museen - Kulturhistorischen Museum und Museum für Naturkunde - im gemeinsam genutzten Museumsgebäude in der Otto-von-Guericke-Straße mit dem Ziel das Nachkriegsprovisorium zu überwinden hin zu einem echten Zweispartenhaus.

Museum für Naturkunde Stadtökologie02Der Ausstellungsrundgang beginnt mit einer Reise durch die kosmischen Grundlagen unserer Welt und führt zu den geologischen Prozessen auf unserer Erde, die eine Basis für die Entstehung des Lebens sind. Im Folgenden werden wichtige Etappen der Evolution - die Anpassungen an das Leben im Wasser, der Schritt an Land und die Eroberung des Luftraums - anhand spektakulärer Fossilfunde, Rekonstruktionen, Modelle und Multimediatechnik erklärt.

Museum für Naturkunde Stadtökologie03In den Vitrinen sind fossile Belege der Vielfalt längst vergangener Zeiträume der Erdgeschichte ausgestellt. Neben versteinerten Korallen und Schwämmen findet man hier frühe Gliederfüßer, die Trilobiten, elegante Seelilien und den Formenreichtum der Ammoniten, einer ausgestorbenen Kopffüßergruppe.

weiter >>