Rutschenturm im Elbauenpark öffnet mit neuen Rutschen und Baggerparadies
Hilfsnavigation

Rutschenturm im Elbauenpark öffnet mit neuen Rutschen und Baggerparadies

Jetzt kann es im Elbauenpark Magdeburg wieder rasant hinunter gehen. Seit dem 28. März ist der 18 Meter hohe Rutschenturm wieder geöffnet. Insgesamt bieten jetzt fünf Röhren jede Menge Rutschvergnügen, zwei sind ganz neu dazugekommen.
Neben der 14 Meter langen Halbschalenrutsche, erwartet die Kids eine kurvige Tunnelrutsche sowie eine Spiral-Tunnelrutsche. In der Röhre geht es bis zu 25 Kilometern pro Stunde hinab. Hinzu kommt die Breitwellenrutsche, auf der es sich parallel um die Wette rutschen lässt. Ein besonderes Highlight ist die 36 Meter lange Freifallrutsche.

Ab drei Jahren und mit Sitzmatten darf auf dem Rutschenturm die Partie beginnen, insofern es nicht regnet. Für die kleineren Gäste gibt es übrigens ganz in der Nähe eine Kastenrutsche.

Der ganze Spaß ist im günstigen Grünticket für 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, und den Jahreskarten enthalten.

Neues Highlight für Bagger-Freunde

In direkter Nachbarschaft zum Rutschenturm wartet gleich das nächste, neue Highlight: Ein Mini-Bagger-Paradies mit großem Sandkasten und elektronisch betriebenen Baufahrzeugen. Via Steuerhebel können die kleinen Bagger-Fans hier die Schaufel selbst bedienen und fleißig Sand verladen. Einfach eine Münze einstecken und loslegen! Für einen Euro gibt es drei Minuten Baggerspaß, für zwei Euro sechs Minuten.