Offener Brief zum Ausschluss Großbritanniens von der Kulturhauptstadt Europas
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

Rückschau Advent & Leere Disco

Mit Bedauern hat das Team von Magdeburg 2025 die Nachricht empfangen, dass die Europäische Kommission beschlossen hat, Großbritannien von der Bewerbung um den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt auszuschließen.
In einem Brief vom 22. November 2017 teilte Martine Reicherts, Generaldirektion für Bildung und Kultur bei der Europäische Kommission, dem Britischen Ministerium für Kultur, Medien und Sport mit, dass der derzeit laufende Auswahlprozess für eine Europäische Kulturhauptstadt in Großbritannien im Jahr 2023 sofort zu beenden sei.

Hintergrund ist der von Großbritannien ausgelöste Artikel 50 des EU-Vertrages und der damit beantragte Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, meist als BREXIT bezeichnet. Laut der Europäischen Kommission sind nur Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, sowie Beitrittskandidaten und Länder der Europäische Freihandelsassoziation zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt. Nach derzeitigem Stand wird Großbritannien bis 2023 keine dieser Kriterien erfüllen.

In einem offenen Brief forderten daraufhin viele der ehemaligen und zukünftigen Europäischen Kulturstädte die Europäische Kommission dazu auf, diese Entscheidung zurückzunehmen. Insbesondere die Tatsache, dass diese Entscheidung eine Woche vor der Einreichung der finalen Bewerbungen durch die britischen Bewerberstädte gefällt wurde, trifft dabei auf besondere Ablehnung.

Ebenso haben viele der deutschen Bewerberstädte um den Titel für das Jahr 2025 einen offenen Brief an die Europäische Kommission gerichtet.

„Sowohl der Titel als auch der Bewerbungsprozess um den Titel der Kulturhauptstadt Europas sind ein erfolgreiches Werkzeug, um die Verbindung zwischen den Menschen in den Städten und Regionen Europas zu festigen, besonders in einer Zeit, in der euroskeptische Bewegungen in unserem Land und vielen Ländern Europas wachsen. In unserem Verständnis können kulturelle Verbindungen und Kulturhauptstädte wichtige Werkzeuge sein, um auch zukünftig neue Impulse für ein Europa der Bürger zu setzen.“

Das Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt Europas Magdeburg 2025 schließt sich beiden offenen Briefen an: Gerade mit Hilfe der Kultur lassen sich in heutiger Zeit Brücken bauen. Es ist daher der falsche Zeitpunkt, um bereits etablierte Verbindungen zu kappen. Wir hoffen daher, dass die Europäische Kommission ihre Entscheidung noch einmal überdenkt.

Offener Brief ehemaliger und zukünftiger Kulturhauptstädte Europas
Offener Brief der deutschen Bewerberstädte

Wie ist das Wetter?

01d
28 °C
Wind
7 km/h
Luftfeuchte
44%
Luftdruck
1015 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
05:13 Uhr
Sonnenuntergang
21:25 Uhr
Stand: 17.07.2018 09:40 Uhr
Output erzeugt: 17.07.2018 09:45:07

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Virtueller Stadtrundgang

Virtueller Stadtrundgang

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -