Heiraten in der Lukasklause
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

Guericke-Zentrum/Lukasklause

Seit 2007 besteht die Möglichkeit der Trauung in der Lukasklause Magdeburg.

Die erste urkundliche Erwähnung des Welschen Turmes, eines Teiles der heutigen Lukasklause, erfolgte 1279 in der Schöppenchronik.
Im Jahre 1900 erwarb der Künstlerverein St. Lukas e.V. zu Magdeburg den Turm, baute ihn aus und versah ihn mit einem Anbau. Das Gebäude wurde nach dem Schutzpatron der Maler St. Lukas benannt und heißt seit 1904 Lukasklause.
Seit 29. Juni 1995 befindet sich in der Lukasklause das Otto-von-Guericke-Museum unter der Leitung der Otto-von-Guericke-Stiftung und Otto-von-Guericke-Gesellschaft e. V.

Ansprechpartnerin Guericke-Zentrum/Lukasklause:

(Die Eheschließungen in der Lukasklause (zw. 10:00 und 13:00) finden stündlich statt. Vom Vermieter [Ansprechpartnerin: Frau Angelika Oeltze, Otto-von-Guericke-Stiftung
Tel.: (0391) 999 787 40;
Fax: (0391) 999 787 49] werden weitere Kosten (nach letzter Information zusätzlich 300 ¤) berechnet.

Wie ist das Wetter?

04d
-2 °C
Wind
14 km/h
Luftfeuchte
89%
Luftdruck
1028 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
08:16 Uhr
Sonnenuntergang
16:01 Uhr
Stand: 15.12.2018 18:45 Uhr
Output erzeugt: 15.12.2018 18:45:07

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Virtueller Stadtrundgang

Virtueller Stadtrundgang

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -