Kurzeschlag-Privatweg
Hilfsnavigation
Nutzung, derzeit
ungenutzt, bisher gärtnerische Nutzung, bebaut  mit einer massiven Garage und einer Gartenlaube

zulässige Nutzung
Die zulässige Bebauung richtet sich nach § 34 BauGB (Einfügung entsprechend dem Bestand in der näheren Umgebung)

Erschließung/Leitungen
Die Versorgung mit den Medien Strom, Gas, Trink- und Abwasser für das Grundstück ist gewährleistet. Die Versorgungs- und Hausan-schlüsse sind durch den Erwerber eigenständig bei der Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co.KG zu beantragen. Der Abwasserantrag ist an die Abwassergesellschaft Magdeburg mbH zu richten.


Katasterdaten
Flur                  724
Flurstück     10236
Grösse           750 m²

Lagebeschreibung
Das Grundstück liegt im Osten Magdeburgs im Stadtteil Berliner Chaussee/Puppendorf.

Erreichbarkeit
Stadtmitte                          ca. 5 km
Magdeburger Ring       ca. 6 km
Buslinie 51                        ca. 1 km

Bauliche Details/Besonderheiten
Das Grundstück liegt in Magdeburg, Stadtteil Berliner Chaussee/Puppendorf. Das Areal ist geprägt von Einfamilienhäusern und Kleingartenanlagen. Die auf dem Grundstück vorhandenen baulichen Anlagen (Garage und Gartenlaube) sind in massiver Bauweise errichtet. Des Weiteren befindet sich auf dem Grundstück ein Brunnen, siehe Lageplan rote Markierung.
Vor und auf dem Grundstück befinden sich Bäume, die lt. § 3 Baumschutzsatzung geschützt und dauerhaft zu erhalten sind. Gegebenenfalls sind Fällgenehmigungen beim Umweltamt zu beantragen und entsprechende Flächen für Ersatzpflanzungen freizuhalten. Die Alleebäume dürfen durch die Baumaßnahme im Wurzel-, Stamm- und Kronenbereich nicht geschädigt werden. Die Zufahrt zum Grundstück ist außerhalb der Kronentraufen der Straßenbäume zu planen. Das Grundstück ist durch einen Maschendrahtzaun eingefriedet.

Flurkarte:
Kurzeschlaf-Privatweg_Flurkarte

Für eine Besichtigung steht Frau Popko nach vorheriger Terminvereinbarung gerne zur Verfügung.

Kosten
Alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung des Vertrages stehen hat der Erwerber zu tragen. Zusätzlich zum Kaufpreis ist für den Straßenausbau ein Straßenausbaubeitrag von 706,73 EUR zu zahlen.

Hinweis:

Das Angebot zur Veräußerung der Grundstücke erfolgt freibleibend nach Höchstgebot. Vor Abschluss des Kaufvertrages muss der Erwerber die Finanzierung des Kaufpreises nachweisen. Die mit der Abwicklung des Vertrages entstehenden Kosten trägt der Erwerber. Die Kaufverhandlungen werden vorbehaltlich der Zustimmung der städtischen Gremien geführt.

Schriftliche Gebote (Kaufpreis) sind in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift Kaufangebot und der Bezeichnung des Grundstücks bis zum 31.07.2020 an die

          Landeshauptstadt Magdeburg
          Der Oberbürgermeister
          Fachbereich Liegenschaftsservice
          Fachdienst Grundstücksmanagement
          39090 Magdeburg

zu richten.
Verfristet eingehende Angebote und Angebote per E-Mail oder Fax finden keine Berücksichtigung.