Coronavirus: Einschränkung der Besuchszeiten
Hilfsnavigation

Corona-Virus: Einschränkung der Besuchszeiten

Um die Verbreitung des Coronavirus‘ in Magdeburg zu verlangsamen, sollten die Besuchszeiten in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen eingeschränkt werden. Das empfiehlt das Magdeburger Gesundheits- und Veterinäramt. Die Umsetzung dieser Empfehlung obliegt den Einrichtungen. Zudem sollen Großveranstaltungen erst einmal bis zum 19.04.2020 untersagt bleiben.

Seniorin im Pflegeheim
©
Autor: Sam Rey

„Wir empfehlen, dass Personen, die derzeit in Krankenhäusern und Pflegeheimen betreut werden, maximal von 2 Angehörigen besucht werden. Das Zeitfenster für Besuche sollte auf 2 Stunden täglich begrenzt werden. Wann genau dieses Zeitfenster liegt, darüber kann jede Einrichtung selbst entscheiden.“ - Amtsarzt Dr. Eike Hennig -

Davon ausgenommen seien natürlich Menschen, die sich in einem hoch kritischen Gesundheitszustand befinden. Hier bleibt selbstverständlich die Möglichkeit einer umfänglichen und angemessenen Verabschiedung.

In Bezug auf die Untersagung der Großveranstaltungen schlägt Amtsarzt Dr. Hennig vor, zunächst einen Zeithorizont bis Karfreitag anzunehmen. Das heißt, dass alle Veranstaltungen mit 1.000 und mehr Gästen bis zum 10. April 2020 untersagt bleiben. Wie es danach weitergeht, hängt vom Verlauf der Coronavirus-Verbreitung bzw. den Erkrankungszahlen von „Covid-19“ ab.

Die Landeshauptstadt weist nach wie vor auf die gängigen Hygieneregeln hin, zu finden unter: www.magdeburg.de/Coronavirus.