Ausstellung zu den Bausteinen der Magdeburger Moderne
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

Ausstellung zu den Bausteinen der Magdeburger Moderne

Magdeburg hat zahlreiche beeindruckende Bauwerke der 1920er Jahre zu bieten. Eine neue Ausstellung, die am 5. Februar im Alten Rathaus von Magdeburgs Bürgermeister Klaus Zimmermann eröffnet wurde, zeigt bildhaft die architektonischen Errungenschaften jener Zeit. Die Ausstellung „Bausteine der Magdeburger Moderne“ ist von Dr. Eckhart W. Peters und Karl-Heinz Kaiser konzipiert, die auch Herausgeber des gleichnamigen Buches sind.

Die Ausstellung sowie das 320 Seiten starke Buch sind umfangreiche Beiträge zum Bauhaus-Jubiläum 2019 und erläutern den Umgang mit historischen Bauten in Magdeburg. Sie enthalten Informationen zur Weimarer Republik in Magdeburg im Kontext des Modernen Bauens. Die Protagonisten der damaligen Architekturszene und ihr kulturelles Erbe werden ausführlich beleuchtet. Außerdem enthält das Buch zahlreiche Beiträge von Gastautoren wie etwa Architekten, Politiker und Verbandsvorsitzende.

Zusammen mit den über 100 Illustrationen, Karten und Fotografien ergibt das Buch sowie die dazugehörige Ausstellung eine wichtige Erinnerung an einen bedeutenden Teil der Magdeburger Geschichte. Die Ausstellung zum Buch ist noch bis Ende Februar im Saal der Städtepartnerschaften im Alten Rathaus kostenfrei zu sehen.

Bilder von der Ausstellungseröffnung am 5. Februar 2019

Bürgermeister Klaus Zimmermann hält zur Ausstellungseröffnung
Alt-OB Dr. Willi Polte ist Gast der Ausstellungseröffnung
Flyer der Ausstellungseröffnung
Sandra Wartmann, Vorstand WG 1893
Baubeigeordneter Dr. Dieter Scheidemann ist Gast der Ausstellungseröffnung
Tamás Szalay, Leiter des Bewerbungsbüros Magdeburg 2025, ist unter den Gästen.
Peter Lackner, Geschäftsführer der WOBAU, über Neues Bauen in alten Siedlungen und modernen Komplexen
Impressionen der Ausstellungseröffnung
Impressionen der Ausstellungseröffnung

Bilder von der Buchpräsentation am 29. Januar 2019

v.l.n.r. Dr. Eckhart Peters, Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Karl-Heinz Kaiser
Impressionen der Buchpräsentation
Grußwort von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper zu seinem Beitrag im Buch: Siedlungen der Moderne - erhaltenswerte Schätze
eine sehr gut besuchte Buchpräsentation
Impressionen der Buchpräsentation
Impressionen der Buchpräsentation
Impressionen der Buchpräsentation
Prof. Dr. Christian Antz

Die Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH (MMKT) hat außerdem eine neue Broschüre zur »Magdeburger Moderne im Jubiläumsjahr 2019« veröffentlicht. Auf vier Routen gibt es insgesamt 34 Orte der Magdeburger Moderne zu entdecken – auf eigene Faust oder mit den speziellen Tourenangeboten der Magdeburg Tourist Information. Mit der neuen Broschüre beginnt eine Reise zu den architektonischen Höhepunkten dieser Epoche.

Übersicht über die vier Routen der Magdeburger Moderne
Übersicht über die vier Routen der Magdeburger Moderne


Die Ottostadt war in den 1920er Jahren Vorreiter in innovativer Stadtplanung. Die Magdeburger Stadthalle zum Beispiel wuchs in rekordverdächtigen viereinhalb Monaten in Stahlskelettbauweise. Theoretische Begriffe wie Neue Sachlichkeit oder Modernes Bauen sowie der Einsatz neuer Materialien wurden bei dem Bau neuer Siedlungen umgesetzt. Die prägnanten Stadtgestalter jener Zeit wie Bruno Taut, Hermann Beims, Carl Krayl oder Johannes Göderitz wirkten in der Ottostadt.

Stadthalle Magdeburg
1. Albinmüller-Turm, erbaut: 1927
1. Otto-Richter-Straße Fassadenanstrich: 1921
Beimsplatz Hermann-Beims-Siedlung © Magdeburg Marketing, Conrad Engelhardt
WOBAU-Musterwohung Hermann-Beims-Siedlung © Magdeburg Marketing
WOBAU-Musterwohung Hermann-Beims-Siedlung
1. Schiffshebewerk Rothensee Erbaut: 1934 bis 1938
8. Hotel Ratswaage, ehemals Haus des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB ) Erbaut: 1932/33

Unter dem Titel „#moderndenken - Das Bauhaus-Jubiläum in Sachsen-Anhalt“ gibt es Wissenswertes, eine Veranstaltungsübersicht und Reisetipps zu den bekannten und auch weniger bekannten Bauwerke der Bauhaus-Architekten im Land.

Für alle, die mehr über diese spezielle Epoche der Architekturgeschichte erfahren möchten, gibt es auf der städtischen Internetseite mehr Informationen zur Magdeburger Moderne. Darunter finden sich auch zahlreiche Führungen und Veranstaltungen, die über das ganze Jahr verteilt die verschiedenen Facetten des Modernen Bauens in Magdeburg beleuchten.

Wie ist das Wetter?

fewclouds_day
11 °C
Wind
7 km/h
Luftfeuchte
87%
Luftdruck
1026 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
07:24 Uhr
Sonnenuntergang
17:31 Uhr
Stand: 17.02.2019 14:12 Uhr
Output erzeugt: 17.02.2019 14:15:07

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Virtueller Stadtrundgang

Virtueller Stadtrundgang

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen