REWE baut Logistikzentrum in Magdeburg-Rothensee
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

REWE baut Logistikzentrum in Magdeburg-Rothensee

Mit aktiver Unterstützung der Landeshauptstadt Magdeburg sollen im Frühjahr 2019 die Bauarbeiten für ein neues Logistikzentrum der Rewe-Gruppe in Magdeburg beginnen. Auf dem Industrie- und Logistikcentrum (ILC) in Rothensee ist ein neues Nationales Zentrallager für das Trockensortiment geplant. Die Bauarbeiten werden bis voraussichtlich 2020 dauern. Perspektivisch sollen mit dem neuen Logistikzentrum bis zu 400 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Luftbild zeigt am unteren rechten Abschnitt die geplanten Baufläche für das neue Logistikzentrum.
Autor: Heinz Mürke vom Flugdienst Magdeburg im Auftrag der LH Magdeburg

In zwei Ausbaustufen mit einer Hallengröße von 42.000 bzw. 30.000 Quadratmetern werden künftig Trockenprodukte wie Süßwaren und Konserven gelagert. Während zu Beginn 250 neue Arbeitsplätze in Magdeburg entstehen sollen, sind langfristig noch 150 mehr Arbeitsstellen geplant. „Wir freuen uns natürlich sehr über die Entscheidung von REWE für das ILC, die das Logistikzentrum im Norden Magdeburgs weiter stärken wird. Das zeigt, dass unsere Ansiedlungsbemühungen und unser Standortmarketing Früchte tragen“, so Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper.

Insbesondere die infrastrukturelle Anbindung über die Autobahnen A2 und A14 machen Magdeburg-Rothensee zu einem attraktiven Standort für die Neuansiedlung der Rewe-Gruppe. „Hier setzt das Unternehmen natürlich auch auf die geplante A14-Erweiterung Richtung Norden“, so der Wirtschaftsbeigeordnete Rainer Nitsche.

Die Landeshauptstadt hatte bereits im Herbst 2017 auf der Immobilienmesse Expo-Real erste Kontakte zur Rewe-Gruppe hergestellt, als Magdeburg sich am Stand der Metropolregion Mitteldeutschland präsentierte. Anschließend besuchten Vertreter der Rewe-Gruppe die Landeshauptstadt, und das 15 bis 20 Hektar große Gelände des Industrie- und Logistik-Centrums in Magdeburg-Rothensee wurde als Baugrundstück für das neue Logistikzentrum ausgewählt. Der Standort wird künftig als zweites Nationales Trockensortimentslager, neben dem bereits bestehenden in Neu-Isenburg im Rhein-Main-Gebiet, fungieren und die Verteilung an acht Distributionslager in Nord- und Ostdeutschland durchführen.

Die Rewe-Gruppe plant, die gesamten Logistikkapazitäten bis 2025 zu erweitern. Insgesamt sollen sieben neue Logistikzentren in den kommenden Jahren gebaut werden, die hauptsächlich für das Supermarktgeschäft von REWE benötigt werden. In einer ersten Welle werden drei Lager in Magdeburg, Henstedt und Wölfersheim (Hessen) gebaut. Hier entstehen zusätzlich rund 700 neue Arbeitsplätze. Dafür werden zunächst rund 600 Millionen Euro investiert.

Wie ist das Wetter?

fewclouds_day
17 °C
Wind
13 km/h
Luftfeuchte
64%
Luftdruck
1021 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
05:15 Uhr
Sonnenuntergang
21:22 Uhr
Stand: 19.07.2018 09:13 Uhr
Output erzeugt: 19.07.2018 09:15:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Virtueller Stadtrundgang

Virtueller Stadtrundgang

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -