Leipziger Buchmesse 2018: Die Ottostadt liest wieder mit
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

Die Ottostadt liest wieder

Vom 15. bis 18. März 2018 präsentiert sich die Landeshauptstadt zum vierten Mal auf der Leipziger Buchmesse. Am 6. März stellten die Organisatoren im Literaturhaus das Bühnen- und Rahmenprogramm vor. Neben den literarischen Genres Lyrik, Sachbuch und Belletristik zeigt auch die Magdeburger Theaterszene in diesem Jahr Gesicht. Der Messeauftritt der Landeshauptstadt steht unter der Schirmherrschaft des Wirtschaftsbeigeordneten Rainer Nitsche und unterstreicht die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Ottostadt.

An dem viertägigen Messeprogramm bereichern über 40 Künstler die literarische Bühne der Ottostadt. „Nirgendwo anders ist der Wandel der einstigen Stadt des Schwermaschinenbaus hin zur zunehmend vielschichtigen Kulturstadt so sichtbar wie auf den 85 Quadratmetern inmitten der Leipziger Messehallen“, erläutert Rainer Nitsche, der erneut die Schirmherrschaft übernommen hat. „Der Messeauftritt fördert die Wertschätzung von Literatur und unterstreicht die wachsende Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaftsbranche in Magdeburg“, so Nitsche weiter, auch mit Blick auf die Kulturhauptstadtbewerbung.

Ottostadt auf der Leipziger Buchmesse 2018
Wirtschaftsbeigeordneter Rainer Nitsche
PK zur Leipziger Buchmesse
Herbert Beesten, Geschäftsführer der kreALTiv-Agentur
PK zur Leipziger Buchmesse
Dr. Karsten Steinmetz, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V.
Heike Worel, GWM
Autor Lothar Schirmer
Autorin Marah Woolf

„In diesem Jahr haben wir mit insgesamt 44 Lesungen, Performances, Kabarettvorträgen, Gesprächen und theatralischen Darbietungen ein dichtes Programm. Das ist noch umfangreicher und unterschiedlicher als in den letzten Jahren, sodass fast zu jeder Zeit an den vier Tagen etwas auf dem Stand oder auf den Lesebühnen geboten wird. Für jeden ist etwas dabei“, so Herbert Beesten, Geschäftsführer der kreALTiv-Agentur. Dr. Karsten Steinmetz, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V., ergänzt: „Kultur ist kein Ornament; sie ist das Fundament einer lebenswerten Gesellschaft.“ Beesten und Steinmetz sind verantwortlich für das Bühnen- und Rahmenprogramm.

Mit dem Thema Theater zeigt die Landeshauptstadt in diesem Jahr eine weitere Facette der Stadtkultur. So werden auf der kleinen Bühne des Messestandes unter anderem Schauspieler des Schauspielhauses, die Stadtwandler vom Bürger Ensemble, der Schauspieler und Regisseur Marcus Kaloff sowie die Kabarettisten Hans-Günther Pölitz, Lars Johansen und Frank Hengstmann die Lebendigkeit der Magdeburger Theaterszene präsentieren. 

Am Samstag wird ein großer Auflauf erwartet, veranstaltet doch eine der erfolgreichsten Magdeburger Autorinnen, Marah Woolf, ein „Meet & Greet“ mit ihrer Autorenkollegin Poppy J. Anderson. Hierbei wird das Fantasy-Genre im Zentrum des Messegeschehens stehen. Darüber hinaus gibt Lothar Schirmer, der kürzlich zum „Magdeburger des Jahres 2017“ gewählt wurde, einen Einblick in sein Buch „Die Tricks der Gauner und Ganoven“. Ein weiterer Höhepunkt ist die Abendveranstaltung in der Leipziger Szene-Location „Noch Besser Leben“ mit Musik, Wort- und Tanzperformances.

Im Rahmen des Lesefestes „Leipzig liest“ überzeugen Magdeburger Autorinnen und Autoren in einem inspirierenden Abendprogramm das Publikum in der Messestadt von ihrem literarischen Können. Bereits zur Tradition geworden sind die Beteiligung Magdeburger Literaten an der Initiative „Halle liest mit“ in Halle und im Gegenzug der Auftritt Hallenser Autoren auf dem Magdeburg-Stand.

Als Blickfang und zugleich als Hintergrund für die zahlreichen Lesungen und Aufführungen dient ein großes Szenebild des Fotografen Nilz Böhme aus dem Theaterstück „Wir sind keine Barbaren“ von Phillip Löhle. Es lief in der Spielzeit 2017/18 im Schauspielhaus. Das Theatermotiv ziert zudem das für Sammler beliebte Puzzle, bestehend aus 24 rechteckigen Teilen, auf deren Rückseite die Magdeburger Autoren vorgestellt werden.

Im eigens für die Messe nachgebauten Bruno-Taut-Kiosk aus den 1920er Jahren, inzwischen ein weit sichtbares Markenzeichen des Standes, werden touristische und kulturelle Angebote aus der Ottostadt vorgestellt. Diverse Plakate thematisieren die Bewerbung zur „Kulturhauptstadt Europas 2025“ und geben einen Hinweis auf den nächsten kulturellen Höhepunkt – das 100-jährige Bauhausjubiläum. Die bewährte Leseecke lädt wieder zum Verweilen ein und wer möchte, kann mit einer Virtual Reality-Brille den Stand durchforsten und sich überraschen lassen, welches lebendig gewordene Kunstwerk diesmal hinter der virtuellen Messewand lauert.

Der Messeauftritt wird durch das Wirtschaftsdezernat der Landeshauptstadt Magdeburg in enger Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Wirtschaftsservice Magdeburg (GWM) umgesetzt. Partner des Standes ist erneut der Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V., der in Magdeburg ansässig ist und sich die Förderung von Kinder- und Jugendbuchliteratur auf die Fahne geschrieben hat.

Der Messestand der Landeshauptstadt Magdeburg befindet sich in Halle 5, G 501. Informationen zum Programm sind erhältlich unter www.magdeburg.de/leipziger-buchmesse.

Wie ist das Wetter?

01d
27 °C
Wind
14 km/h
Luftfeuchte
52%
Luftdruck
1018 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
05:21 Uhr
Sonnenuntergang
21:17 Uhr
Stand: 23.07.2018 15:40 Uhr
Output erzeugt: 23.07.2018 15:45:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Virtueller Stadtrundgang

Virtueller Stadtrundgang

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -