Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in Eisleben
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

Das 21. Landesfest Sachsen-Anhalt in der Lutherstadt Eisleben unter dem Motto „Die Welt zu Gast in Luthers Heimatstadt“ wurde vom 16. bis 18.06.2017 von 155.000 Gästen besucht. Diese feierten ein friedliches Fest – das gemeinsame Sicherheitskonzept von Stadt und Polizei ging offenbar auf.

Die Landeshauptstadt Magdeburg war mit 29 Programmbeiträgen beim Festwochenende vertreten. Diese wurden von 24 Vereinen, Ensembles, Bands und Firmen gestaltet. Mehr als 500 Magdeburger Mitwirkende beteiligten sich überwiegend ehrenamtlich am Festwochenende, darunter ca. 200 Kinder und Jugendliche, unterstützt von ihren Betreuern und Angehörigen.

Präsentationen

SAT_Hütte Heimatverein_von der Seite_21. SAT
SAT_Pavillon OrgBüro Kulturhauptstadt_Gespräch_21. SAT 2017 Eisleben
SAT_Pavillon OrgBüro Kulturhauptstadt_MP-Besuch_21. SAT 2017 Eisleben
SAT_Pavillon Kultur- und Heimatverein_21. SAT 2017
SAT_Pavillon OrgBüro Kulturhauptstadt_Uli Haase_21. SAT 2017 Eisleben

Die Präsentationen Magdeburgs wurden an allen drei Tagen im Regionaldorf Elbe-Börde-Heide in der Lindenallee gezeigt. Das Organisationsbüro „Europäische Kulturhauptstadt 2025“ wirkte erstmals mit und kam mit zahlreichen Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch. Außerdem lud die Stadtbibliothek mit einer nachgebauten Druckerpresse im Stil der Lutherzeit zum Herstellen von Flugblättern ein. Für touristische Angebote, bspw. die Ausstellung „Gegen Kaiser und Papst“ im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, warb die Tourist-Information Magdeburg. Über guten Zuspruch freuten sich auch der Kultur- und Heimatverein Magdeburg, der Heimatverein Beyendorf-Sohlen und das Friseurmuseum.

Offene Schreibwerkstatt

In der Stadtbibliothek am Katharinenstift veranstaltete der Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e. V. am Eröffnungstag mit Unterstützung der Staatskanzlei eine offene Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche unter Leitung von Jürgen Jankofsky und präsentierte die von Verein herausgegebene Literaturzeitschrift „Ort der Augen“.

Bühnenprogramme

Das Programm auf der Regionalbühne Elbe-Börde-Heide in der Lindenallee gestalteten am Festwochenende zahlreiche Vereine und (erstmals „nur“) eine Band aus Magdeburg. Die Band Celtic Chaos bot am Eröffnungsabend ein Konzert vom Allerfeinsten dar und übernahm zusätzlich den Auftritt für eine ausgefallene Band. Am Sonnabend standen viele Kinder und Jugendliche aus Magdeburg auf der Regionalbühne, bspw. vom Tanztheater „Elbaue“, dem Verein „Harmonia“, dem Folklore Ensemble, dem Kinder- und Jugendshowballett und der Schule für Mode und Design. Studenten moderierten und vollführten im Auftrag der Otto-von-Guericke-Gesellschaft die Kleinen Magdeburger Experimente, darunter natürlich auch den Halbkugelversuch. Das Senioren-Zentrum des UNI-Sportclubs und die Abt. Orientalischer Tanz des Polizeisportvereins Magdeburg gastierten ebenfalls auf der Regionalbühne. Die Wohnsportgemeinschaft Reform Magdeburg war auf der Medienbühne Radio Brocken (auch Landesbühne Sport) zu sehen.

Festumzug

SAT_Kaiser-Otto-Fest_Festumzug 21. SAT Eisleben 2017
SAT_Otto und Editha_Festumzug 21. SAT 2017 Eisleben
SAT_Saffanah_Festumzug 21. SAT 2017 Eisleben
SAT_Kleinbus Tourist-Information_Festumzug 21. SAT 2017 Eisleben
SAT_Heimatverein_Festumzug 21. SAT Eisleben 2017
SAT_Otto-von-Guericke-Gesellschaft_Festumzug 21. SAT Eisleben 2017
SAT_Volkschor_Festumzug 21. SAT 2017 Eisleben
SAT_Flugsportzentrum_Festumzug 21. SAT 2017 Eisleben

Am Festumzug zum Abschluss des Landesfestes mit 4.000 Mitwirkenden beteiligten sich innerhalb der Region Elbe-Börde-Heide auch neun Formationen aus Magdeburg. Für die Landeshauptstadt schritten die Kaiser-Otto-Fest GmbH und die Tänzerinnen vom Polizeisportverein Magdeburg im mittelalterlichen Ambiente voran, unmittelbar gefolgt vom Marketingbus der Tourist Information, dem Schalmeienorchester aus Mönchpfiffel-Nikolausrieth (als Gastensemble), dem Heimatverein, der Guericke-Gesellschaft, dem Volkschor und der Theaterkiste. Das Flugsportzentrum Mitteldeutschland schloss ab mit dem „Traum vom Fliegen“ und hatte dazu seinen Festwagen mit einem Gyrocopter bestückt.

Chorkonzert im Lutherhof

Volkschor_Konzert 21. SAT Lutherhof
© Klaus Badynski (Volkschor Magdeburg) 

Noch nach dem Festumzug überbrachte der Volkschor Magdeburg im Seniorenheim „Lutherhof“ musikalische Grüße aus der Landeshauptstadt. „Die meisten unserer Bewohner können nicht mehr auf solche Großveranstaltungen gehen“, sagte Sabine Wötzel, Pflegedienstleiterin im „Lutherhof“ gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung. Sie freute sich deshalb, dass den Bewohnern des Pflegeheims zum Sachsen-Anhalt-Tag ein kulturelles Erlebnis geboten wurde.

Wie ist das Wetter?

01d
17 °C
Wind
7 km/h
Luftfeuchte
73%
Luftdruck
1024 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
06:03 Uhr
Sonnenuntergang
20:29 Uhr
Stand: 19.08.2018 09:10 Uhr
Output erzeugt: 19.08.2018 09:15:07

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Virtueller Stadtrundgang

Virtueller Stadtrundgang

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -