Letztes Glockenspiel-Konzert in diesem Jahr
Hilfsnavigation

Letztes Glockenspiel-Konzert in diesem Jahr

Die Landeshauptstadt Magdeburg und der Verband der Magdeburger Stadtführer e. V. laden Magdeburgerinnen und Magdeburger sowie Gäste der Stadt am 6. September 2017 zum letzten Glockenspiel-Konzert der Saison ein. Carillonneur Frank Müller lässt im Innenhof des Alten Rathauses um 18.00 Uhr 47 Bronzeglocken erklingen. Der Eintritt ist frei.

Nach dem Glockenspiel wird Frank Müller in den Innenhof kommen, um die Zuhörer zu verabschieden. Das Spielen eines Carillons erfordert eine besondere Ausbildung, die nur noch wenige absolvieren. Dabei werden die Unterarme auf ein langes Holzbrett gelegt und darüber die einzelnen Glocken angespielt.

Das Glockenspiel des Alten Rathauses wurde 1974 in den Turm eingebaut. Die 47 Bronzeglocken wurden von der Apoldaer Firma Schilling hergestellt. Dieses auch Carillon genannte Instrument war das erste seiner Art in der ehemaligen DDR.

Das Gesamtgewicht der Glocken beträgt rund sechs Tonnen, die größte wiegt 975 Kilogramm, die kleinste zehn. Das vieroktavige Carillon erklingt täglich zu jeder vollen Stunde in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr automatisch. Freitags wird es von Carillonneur Frank Müller persönlich gespielt.