Dodendorfer_Weg
Hilfsnavigation

Nutzung, derzeit
unbebaute Grünfläche

zulässige Nutzung
Eine potentielle Bebauung ist nur in der nördlichen Grundstückshälfte (straßenbegleitend) zulässig und richtet sich nach § 34 BauGB.

Erschließung
Versorgungsleitungen für Strom, Wasser und Abwasser liegen in der angrenzenden öffentlichen Straße „Dodendorfer Weg“ an.

Orientierungswert     31.700,-EUR

Katasterdaten

Flur 4
Flurstücke 296/1, 55/6, 54/9                                                    
Verkaufsgröße 1.893 m²


Lagebeschreibung

Das Grundstück ist über den Dodendorfer Weg im Stadtteil Beyendorf-Sohlen zu erreichen und liegt innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils. Angrenzend befindet sich Wohnbebauung in Form von Eigenheimen.

Besonderheiten
Die nördliche Grundstückshälfte entlang des Dodendorfer Weges ist dem unbeplanten Innenbereich zuzuordnen. Eine Bebauung des Grundstücks ist nur in der nördlichen Grundstückshälfte gem. § 34 BauGB zulässig. Die Bebauungsgrenze bildet die südöstliche Baukante, welche durch die Nebengebäude der Eigenheime Dodendorfer Weg 5, 6, 7 und 8 gebildet wird. Bei der restlichen, der Straßenseite abgewandten Grundstückshälfte (hinterer Grundstücksteil) handelt es sich um einen Außenbereich. Eine Wohnbebauung ist hier gem. § 35 Abs. 2 BauGB unzulässig.

Es wird empfohlen, die Fragen zur Bebaubarkeit im Rahmen einer entsprechenden Bauvoranfrage zu klären.
Für den Verkaufsgegenstand gibt es keine Eintragungen in den Abteilungen II und III im Grundbuch.
Im Baulastenverzeichnis der Landeshauptstadt Magdeburg sind keine Einträge enthalten.

Zurzeit ruhen auf dem Grundstück keine öffentlichen Lasten in Form von Beiträgen.

Auf dem Grundstück befindet sich ein Walnussbaum, der unter die Baumschutzsatzung der Landeshauptstadt Magdeburg fällt und möglichst zu erhalten ist.

Das unbebaute Grundstück ist zum Verkauf vorgesehen. Alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung des Vertrages stehen, einschließlich der Vermessungskosten, hat der Erwerber zu tragen.

Flurkarte
Dodendorfer Weg Flurkarte

Hinweis:

Das Angebot zur Veräußerung der Grundstücke erfolgt freibleibend nach Höchstgebot. Die Kaufverhandlungen werden vorbehaltlich der Zustimmung der städtischen Gremien geführt. Bei der Ausschreibung handelt es sich nicht um ein Angebot eines Maklervertrages. Die Stadt entrichtet keine Maklerkosten.

Schriftliche Gebote (Kaufpreis) sind in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift Kaufangebot und der Bezeichnung des Grundstücks bis zum 07.06.2019 an die

          Landeshauptstadt Magdeburg
          Der Oberbürgermeister
          Fachbereich Liegenschaftsservice
          Fachdienst Grundstücksmanagement
          39090 Magdeburg

zu richten.
Verfristet eingehende Angebote und Angebote per E-Mail oder Fax finden keine Berücksichtigung.