Überschwemmte Bereiche
Hilfsnavigation

Regelmäßig überschwemmte Bereiche der natürlichen oder naturnahen Bereiche fließender Binnengewässer

Die regelmäßig überschwemmten Bereiche sind von wechselndem Hoch- und Niedrigwasser geprägte Niederungslandschaften (Auen) entlang von Bächen und Flüssen. Die spezielle Ausbildung der Pflanzengesellschaften und das Artgefüge der Auen hängt von der wechselnden Wasserführung der Gewässer ab. Bei minimalen Wasserständen wird nur ein kleiner Teil des Bach- bzw. Flussbettes mit Wasser ausgefüllt. Bei Spitzenhochwassern dagegen steht vorübergehend die ganze Aue unter Wasser. Nur so weit Überschwemmungen reichen, werden die Bereiche mit ihren Pflanzen, Pflanzengesellschaften und Böden zur Aue gerechnet.