Telemann-Festtage feiern Jubiläum in Magdeburg
Hilfsnavigation

Telemann-Festtage feiern Jubiläum in Magdeburg

Telemann-Festtage feiern Jubiläum in Magdeburg

„Klangfarben“ heißt das Motto der 25. Magdeburger Telemann-Festtage. Vom 13. bis 22. März feiern 500 Künstler aus mehr als 25 Ländern den Ausnahmekomponisten in seiner Geburtsstadt.
 

Seit 1962 ehrt Magdeburg einen seiner größten musikalischen Söhne mit den Telemann-Festtagen. Georg Philipp Telemann, der am 14. März 1681 in Magdeburg geboren wurde, galt bereits zu Lebzeiten als einer der geachtetesten Komponisten Europas. Zwei Wochen lang präsentieren nun wieder international gefeierte Künstler und erstklassige Orchester Telemanns Werke, so wie sie auch zu seinen Zeiten aufgeführt worden.

Das 25. Jubiläum des Musikfestes, das seit 1990 alle zwei Jahre stattfindet, widmet sich dem Motto „Klangfarben“. Damit stehen das große, klanglich vielfarbige Spektrum von Telemanns Schaffen und sein Spiel mit den Möglichkeiten der Instrumente im Mittelpunkt. Telemann wird als Schöpfer von „Tongemälden“  wie der Donner-Ode, dem Tod Jesu oder der Markuspassion von 1759 gefeiert.

500 Künstler aus 25 Ländern

Zum Jubiläum der Festtage wenden sich über 500 Interpreten Telemanns Werken zu. Neben dem Eröffnungskonzert der letztjährigen Telemann-Preis-Trägerin Dorothee Oberlinger, am 13. März, sorgen das US-amerikanische Ensemble „Tempesta di Mare“ aus Philadelphia, die junge Gruppe „4 Times Baroque“ und das originelle französische Barock-Ensemble „Amarillis“ für Höhepunkte.
4 Times Baroque ©Gilbhardt © Gilbhardt
©
© Gilbhardt

Telemann-Stadtführung

Wärend der Zeit der Festtage widmet sich unsere tägliche Stadtführung verstärkt dem Leben und Wirken Telemanns in Magdeburg. Am 14. März endet die Führung daher pünktlich zum Gebursttagsständchen für den Komponisten an der Telemann-Stele. Sie startet jeden Tag um 11.00 Uhr an der Tourist Information auf dem Breiten Weg.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden sie auf der Homepage der Telemann-Gesellschaft.

Außerdem erhalten Sie hier das Programm als PDF.

Amarillis ©Jef Rabillon
©
© Jef Rabillon
Dorothee Oberlinger
©
© Henning Ross
4 Times Baroque ©Gilbhardt
©
© Gilbhardt
Klaus Mertens ©G. Mothes
©
© G. Mothes
Akademie Alte Musik flying instruments ©Uwe Arens
©
© Uwe Arens
AK Violin Heads High ©2009 Andrew Kahl / Wonderful Maching
©
© 2009 Andrew Kahl / Wonderful Maching
Johanniskirche © Ronny Hartmann
©
© Ronny Hartmann
Telemann_Palais
©
© Ronny Hartmann

Programm

Veranstaltung
Ort
Datum
Uhrzeit
Gesellschaftshaus Magdeburg
13.03.2020 bis
22.03.2020
Theater Magdeburg - Opernhaus
13.03.2020
19:30 Uhr
Gesellschaftshaus Magdeburg
14.03.2020
11:00 Uhr
Pauluskirche
14.03.2020
16:00 Uhr
Kulturzentrum Moritzhof
14.03.2020
16:00 Uhr
Johanniskirche
14.03.2020
19:30 Uhr
Palais am Fürstenwall
15.03.2020
11:00 Uhr
Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen
15.03.2020
14:00 Uhr
Gruson-Gewächshäuser
15.03.2020
14:00 Uhr
Dom St. Mauritius und Katharina
15.03.2020
15:00 Uhr
Kulturzentrum Moritzhof
15.03.2020
16:00 Uhr
Dom St. Mauritius und Katharina
15.03.2020
19:30 Uhr
Gesellschaftshaus Magdeburg
20.03.2020
19:30 Uhr
Gesellschaftshaus Magdeburg
21.03.2020
11:00 Uhr
Gesellschaftshaus Magdeburg
22.03.2020
11:00 Uhr