Tag des offenen Denkmals 2019: »Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur«
Hilfsnavigation
Tourist Info Hotline +49 391 63601-402

Tag des offenen Denkmals 2019: »Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur«

Tag des offenen Denkmals 2019: „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Bauhauses widmet sich der diesjährige Tag des offenen Denkmals Moderne. Am Sonntag, dem 8. September, kann man auch in Magdeburg hinter die Kulissen von Denkmälern sehen und die Bauten der Magdeburger Moderne sowie viele weitere Monumente aus anderen Blickwinkeln kennenlernen.

Was für eine Zeit! Sie begann nach Ende des Ersten Weltkriegs und sollte bis 1933 währen: als Architektur, Kunst, Design, Wissenschaft und Technik einen radikalen Wandel und Aufschwung erfuhren. Ein ungebremster Erfinder- und Experimentiergeist brach sich Bahn. Es war der Aufbruch in die Moderne. Doch nicht nur die Kunst und Architektur des frühen 20. Jahrhunderts mit dem Bauhaus und der für uns besonders wichtigen Magdeburger Moderne stehen im Fokus des Tags des offenen Denkmals.

Unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ werden Veränderungen in nahezu jeder Epoche der Kunst-, Architektur- und Kulturgeschichte betrachtet, die – in enger Verzahnung mit der Technik- und Wissenschaftsgeschichte – ein modernes Verständnis begründeten.

Magdeburger Vielfalt

Bahn- und Verkehrsbauten, Brücken, Festungsanlagen, Sakralbauten, Gebäude und Siedlungen des Neuen Bauens stellen räumliche Verbindungen her oder ste­hen für übergeordnete, verbindende, weltliche oder religiöse Anschauungen, Bautraditionen und Architekturepochen. Das für Magdeburg prägende Bild der historischen Kirchen an der Elbe beeinflusst seit Jahrhunderten die Vorstellung von der Stadt am Strom und stellt so eine Ver­bindung zwischen vorangegangenen, gegenwärtigen und künftigen Generationen dar.

Zahlreiche Kultur­denkmale

Für den Tag des offenen Denkmals haben sich wieder zahlreiche Eigentümer von Kultur­denkmalen bereit erklärt, ihre Gebäude und Anlagen für die Öffentlichkeit zugänglich zu ma­chen. Das Gesamtprogramm kann auf der Internetseite der Deutschen Stiftung Denkmal­schutz unter www.tag-des-offenen-denkmals.de  eingesehen werden. 

Der Tag des offenen Denkmals 2019 in Magdeburg:

Alte Gärtnerei - Herrenkrugpark

Herrenkrug 2, Elbe-Radbrücke, Vitopia 39114 Magdeburg Herrenkrug

Beschreibung

Dienstwohnhaus für Gärtner und Arbeiter im Herrenkrugpark, 1908 im Stil der Reformarchitektur erbaut. Zweigeschossiger Putzbau mit Mansarddach und angebautem Fachwerktrakt nach Entwurf des Stadtbaurats Berner. Weitere Bauten auf dem Gelände erfolgten 1928, Entwurf J. Göderitz im Stil des Neuen Bauens.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 17:00 Uhr: Flohmarkt mit einem Angebot an Kaffee und Kuchen.
Führung: 15:00 Uhr
Führungsperson: Joris Spindler, Verein Vitopia e.V.

Kontakt

Heike Albrecht,
Landeshauptstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutz Behörde
Tel.: 0391 5363,
E-Mail: Heike.Albrecht@spa.magdeburg.de

Michael Ertl
Landeshauptstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutzbehörde
Tel.: 0391 5351
E-Mail: Michael.Ertl@spa.magdeburg.de

x

Bootshaus

Seilerweg 9, 39114 Magdeburg

Beschreibung

Im November 1911 wurde der Schwimmverein "Freya" aus der Taufe gehoben. Ein halbes Jahr nach der Festlegung zum Neubau begannen mit großem Elan die Ausschachtungsarbeiten. Am 13.09.1925 erfolgte die Grundsteinlegung. Das Gebäude wird vom Wassersportheim Lokomotive Magdeburg e.V. genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 17:00 Uhr: Bildergalerie: Historie, Architekt Carl Krayl, Bau und Gestaltung in den 1920er-Jahren, Geschichte vom Schwimmverein zum Bootshaus.
Führungen: 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr
Führungspersonen: Dr. Michael Stöneberg und Andreas Deutel

Kontakt

Heike Albrecht,
Landeshauptstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutz Behörde
Tel.: 0391 5363,
E-Mail: Heike.Albrecht@spa.magdeburg.de

Michael Ertl
Landeshauptstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutzbehörde
Tel.: 0391 5351
E-Mail: Michael.Ertl@spa.magdeburg.de

x

Dom St. Mauritius und St. Katharina

Am Dom 1, 39104 Magdeburg

Beschreibung

1207 wurde die erste gotisch konzipierte Kathedrale auf deutschem Boden als Nachfolgebau des Domes Kaiser Ottos I. gegründet. 1363 geweiht und erst 1520 vollendet, sind heute noch aus dem Vorgängerbau vorhanden: antike Säulen, der älteste Taufstein Deutschlands, bronzene Grabplatten sowie die Grablegen Kaiser Ottos des Großen und seiner ersten Gemahlin Editha. Berühmt für seine ausdrucksstarken frühgotischen Skulpturen von europäischem Rang, hat der Dom aber auch noch weitere hochkarätige Kunstwerke der Gotik und der Renaissance zu bieten. Das 20. Jh. ist mit Werken von Ernst Barlach und Jürgen Weber würdig vertreten. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:30 bis 18:00 Uhr:
11:30 bis 15:30 Uhr geöffnete Räume: Remter mit Marienkapelle, Ernstkapelle und Bischofsgang.
11:45 und 14:45 Uhr Kinderkunst
Führungen:
12:00 und 14:00 Uhr Führungen: Das Magdeburger Ehrenmal von Ernst Barlach
12:30 und 14:30 Uhr Führungen: Das Lebensbaumkruzifix von Jürgen Weber
Thema: Moderne Kunstwerke des 20. Jh. im Dom zu Magdeburg

Kontakt

Evangelische Domgemeinde Magdeburg, Tel.: 0391 5410436, E-Mail: info@magdeburgerdom.de

x

Elbeseitenradschleppdampfer Württemberg

Heinrich-Heine-Platz 1, 39114 Magdeburg Rothehornpark

Beschreibung

Der Dampfer wurde 1908/09 erbaut und im II. Weltkrieg bei einem Tieffliegerangriff beschädigt. Im Dezember 1974 beim Hochwasser auf die Rothehorninsel geschleppt, seit 1976 liegt das Schiff auf den Elbwiesen vor Anker. Nach einem kompletten Innenumbau 2006-17 ist es wieder als Museumsschiff und Gaststätte geöffnet.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 16:00
Um 12:00 Uhr berichten Zeitzeugen von den Umbauarbeiten des ehemaligen Dampfschleppers zum Museumsschiff (Jahre 1974 bis 1976)
Führungen: 10:00 und 15:00 Uhr
Führungspersonen: Kapitän Uwe Bunk

Kontakt

Heike Albrecht,
Landeshauptstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutz Behörde
Tel.: 0391 5363,
E-Mail: Heike.Albrecht@spa.magdeburg.de

Michael Ertl
Landeshauptstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutzbehörde
Tel.: 0391 5351
E-Mail: Michael.Ertl@spa.magdeburg.de

x

Evangelische St.-Briccius-Kirche

Burchardstraße, 39114 Magdeburg Cracau

Beschreibung

Romanischer Westturm aus dem 12./13. Jh., Zerstörung im 30-jährigen Krieg. 1661 Neuerbauung als schlichter einschiffiger Saalbau des Frühbarocks unter Benutzung eines älteren Wehrturms als Kirchturm. Kanzelaltar aus der zweiten Hälfte des 17. Jhs.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:30 Uhr
16:30-17:30 Uhr: Konzert des Flötenkreises der Kirchengemeinde.
Ausstellung zu den Jahreslosungen des Ökumenischen Arbeitskreises für Bibellesen e.V. Es werden die künstlerisch gestalteten Jahreslosungen der Jahre 2009, 2011-14, 2016/17 sowie 2019 (Suche Frieden und jage ihm nach) gezeigt.

Kontakt

A. Hoch
Kirchengemeinde St. Briccius und Immanuel
Mobil: 0177 6436831
E-Mail: info@st-briccius.de
x

Festungsanlage Ravelin 2

Maybachstraße 8, 39104 Magdeburg Stadtfeld

Beschreibung

Der militärische Komplex wurde 1873 errichtet und ist mit einer Doppelkaponniere im Hauptgraben, Kehl- und Reverskasematten sowie der Poterne erhalten. Die seitlichen Kriegstore konnten verbarrikadiert werden. Die Reverskasematte sollte im Kriegsfall Mannschaften zur Verteidigung aufnehmen. Seit 2015 Sanierungsarbeiten in der Kehlkasematte und der Doppelkaponniere durch den Sanierungsverein Ravelin 2 e.V.. Besonderheit ist die funktionsfähige Klappfallbrücke über den Hauptgraben.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:30 bis 17:00 Uhr
Zu besichtigen ist der Fortschritt der Sanierungsarbeiten in der Kehlkasematte und der Doppelkaponniere des Ravelin II. Es gibt Kaffee, Kuchen, Festungsbier und Publikationen rund um die Festung Magdeburg. Dauerausstellung "Festung Magdeburg",
Dauerausstellung "Notwohnung nach 1945",
Sonderausstellung "Jüdische Soldaten Magdeburgs im Ersten Weltkrieg",
Hilfslazarett,
Vorführung der rekonstruierten Klappfallbrücke,
Präsentation historischer Kleidung und Uniformen,
Festungskino mit historischen Fotos zur Festung Magdeburg.

Führungen: 11:00, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr
Führungspersonen: Sanierungsverein Ravelin 2 e.V.
Thema: Festungs- und Garnisonsgeschichte

Kontakt

Rüdiger Stefanek
Sanierungsverein Ravelin 2 e.V.
Tel.: 0391 72726691
E-Mail: rstefanek@vpm-net.de
x

Gedenkstätte Moritzplatz

Umfassungsstraße 76, 39124 Magdeburg Neue Neustadt

Beschreibung

Ehemaliges Königlich-Preußisches Amtsgericht des Gerichtsbezirks Neustadt mit hofseitig angeschlossenem Untersuchungsgefängnis, erbaut 1876. Ab 1940 Nutzung des Gesamtkomplexes ausschließlich als Gefängnis, 1957-89 Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR im Bezirk Magdeburg.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 17:00 Uhr
Führungen: 10:30, 14:00 und 15.30 Uhr
Thema: Die frühere Untersuchungshaftanstalt Magdeburg-Neustadt

Kontakt

Dr. Daniel Bohse
Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg
Tel.: 0391 24455921
E-Mail: daniel.bohse@stgs.sachsen-anhalt.de

Manuela Quast
Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg
Tel.: 0391 24455923
E-Mail: manuela.quast@stgs.sachsen-anhalt.de

x

Gesellschaftshaus

Schönebecker Straße 129, 39104 Magdeburg Buckau

Beschreibung

Das Gebäude wurde von Karl Friedrich Schinkel als zentraler Mittelpunkt des Klosterbergegartens entworfen. Ab 1880 erfolgten umfangreiche Änderungen der Parkgestaltung. 1922 wurde der Schinkel-Saal durch den Maler Wilhelm Höpfner neu ausgestaltet. 1924 wurde die Treppenanlage vom Inselteich zum Südbrückenzug der Friedrich-Ebert-Brücke, der heutigen Sternbrücke, errichtet. Seit 2005 Sitz des Telemann-Zentrums.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:00 bis 18:00 Uhr
Das Sinfonieorchester Magdeburger Musikfreunde und der Cantamus-Chor stellen in öffentlichen Proben Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen vor. In den Salons des Gesellschaftshauses wird die Ausstellung "10 x SinusTon" mit Fotografien von Edgar Hartung eröffnet.
x

Gröninger Bad

Gröninger Straße 2, 39122 Magdeburg Alt Salbke

Beschreibung

Entstanden in den Jahren 1926/27 unter Leitung des Architekten J. Göderitz. Dienen sollte es als Wannen- und Duschbad, sowie als Bibliothek für die Bevölkerung. In der DDR befand sich dann die Bäder- und Physiotherapieabteilung der Poliklinik Südost. In heutiger Zeit finden hier Musikkonzerte und Theateraufführungen statt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 14:00 Uhr
Fotoausstellung zum Thema Magdeburger Moderne, Präsentation der Erweiterung vom Gröninger Bad Führungen: stündlich
Führungsperson: Kerstin Reibold

Kontakt

Kerstin Reibold
Tel.: 0391 7272850
E-Mail: K.reibold@groeningerbad.de
x

Hermann Beims Siedlung

Beimsplatz 5, 39110 Magdeburg Stadtfeld West

Beschreibung

Die Beimssiedlung ist ein Flächendenkmal der Architektur des Neuen Bauens in Magdeburg. Sie entsprich noch immer den Bauplänen der 1920er Jahre. Zum 90. Jahrestag der Siedlung im September 2015 wurde der neu gestaltete Beimsplatz eingeweiht. Durch Untersuchungen eines Restauratorenkollegiums konnte u.a. die ursprüngliche Farbgebung ermittelt werden.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr
Öffnung der historischen Musterwohnung mit Ausstellung
Führungen: 11:00 und 14:00 Uhr
Führungspersonen: WOBAU in Kooperation mit Tourenreich Architektur- und Kunstreisen

Kontakt

Frau Kerstin Willenius
Wohungsbaugesellschaft Magdeburg mbH
Tel.: 0391 6104628
E-Mail: kerstin.willenius@wobau-magdeburg.de
x

Rayonhaus

Steinigstraße 1A, 39108 Magdeburg Stadtfeld Ost

Beschreibung

Das zweigeschossige Fachwerkwohnhaus wurde 1880 als freistehende Villenanlage errichtet. Die vorkragenden Satteldächer sind im Giebel durch Hängewerk im Schweizer Hausstil verziert. Stadt- und militärgeschichtlich ist der Bau aufgrund seiner Lage vor den Festungsmauern und der leichten Niederlegbarkeit des Fachwerks im Verteidigungsfall bedeutsam.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 16:00 Uhr
Rayonhauslied von und mit Klaus Vogler,
Film: Schuld war nur Napoleon - die Geschichte der Magdeburger Rayonhäuser von Ditmar Pauke.
Führungen: 12:00 und 14:00 Uhr
Führungsperson/-en: Katrin Schöß

Kontakt

Katrin Schöß
Mobil: 0173 2041624
E-Mail: Katrin.Schoess@t-online.de
x

Schiffshebewerk Rothensee

Schiffshebewerk, 39126 Magdeburg Rothensee

Beschreibung

Zweitältestes Hebewerk in Deutschland, Konstruktionsweise beruht auf Plänen von Rudolf Mussaeus. Der Trog kann max. 82 m lange und 9,5 m breite Schiffe mit Tiefgang von 2 m aufnehmen. Dient der Überwindung des Höhenunterschieds zwischen Mittellandkanal und Elbe, gleicht in 20 Min. ein Wasserstandsgefälle bis zu 18,5 m aus.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 10:00 bis 13:00 Uhr
Ausstellung in der Trafo-Halle des Betriebsgeländes des Schiffshebewerks
Führungen: 10:00, 11:00 und 12:00 Uhr
Führungspersonen: Magdeburger URANIA e.v.

Kontakt

Heike Albrecht
Landeshauptstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutzbehörde
Tel.: 0391 5363
E-Mail: Heike.Albrecht@spa.magdeburg.de

Michael Ertl
Landeshautstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutzbehörde
Tel.: 0391 5351
E-Mail: Michael.Ertl@spa.magdeburg.de

x

St.-Gertrauden-Kirche

Schönebecker Straße 117, 39104 Magdeburg Buckau

Beschreibung

1869 an Stelle einer gotischen Dorfkirche erbaute dreischiffige Hallenkirche, reiches Stufenportal, Turm mit hohem Spitzhelm, Rühlmann-Orgel.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 18:00 Uhr
Führungen: nach Bedarf
Führungsperson: Peter Ackermann
Thema: Historie und Baustil der Kirche in Verbindung mit der Geschichte Buckaus bis in die Zeit Kaiser Ottos

Kontakt

Heike Albrecht
Landeshauptstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutzbehörde
Tel.: 0391 5363
E-Mail: Heike.Albrecht@spa.magdeburg.de

Michael Ertl
Landeshautstadt Magdeburg, Untere Denkmalschutzbehörde
Tel.: 0391 5351
E-Mail: Michael.Ertl@spa.magdeburg.de

x

St.-Laurentius-Kirche

Stephan-Schütze-Straße 1, 39130 Magdeburg Alt Olvenstedt

Beschreibung

Der romanische Kirchturm erhielt 1724 ein neues Kirchenschiff. 1945 wurde der Bau durch Kriegseinwirkungen weitgehend zerstört. 1953 erfolgte der Wiederaufbau. Wegen eines Schädlingsbefalls des Dachstuhls war die Kirche ab 2003 gesperrt und wurde 2005-08 saniert.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 14:30 bis 17:00 Uhr
14:30 - 15:30 Uhr Kaffeetrinken und Turmbesteigung
16:00 Uhr Konzert des Olvenstedter Posaunenchores

Kontakt

Christine Preetz
Tel.: 0391 7232007
E-Mail: christinepreetz@web.de
x

St.-Nicolai-Kirche

Nicolaiplatz, 39124 Magdeburg Neustadt

Beschreibung

Das klassizistische Bauwerk wurde 1821-24 errichtet und mit dem Taufstein von 1712 der alten Nicolai-Kirche ausgestattet. Im II. Weltkrieg wurde der Bau zerstört und 1949-54 wiederaufgebaut. 1996-98 wurde der Sakralbau umfangreich saniert. Weitere Sanierungsarbeiten in der Apsis und des Hohen Chor fanden bis 2015 statt. Die Innensanierung ist abgeschlossen. Nun laufen noch Projekte, die Kirche auch als Konzertkirche nutzbar zumachen. Das größte Projekt ist die neue Orgel für die Kirche. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 12:00 bis 17:00 Uhr 
14:00 bis 17:00 Uhr Kaffee und Kuchen
Führungen: 13:00 Uhr Kirchenführung für Kinder, 16:00 Uhr Kirchenführung für alle
Führungspersonen: Mitglieder des Bauausschusses

Kontakt

Oliver Barg
E-Mail: Oliver.barg@ksp-md-nord.de
x

Theater und Opernhaus

Universitätsplatz 9, 39104 Magdeburg

Beschreibung

Das ehemalige Centraltheater mit seiner neuklassizistischen Fassade wurde 1906/07 errichtet. Nach einem Brand wurde es 1997 renoviert und wiedereröffnet. Heute wird der Bau wieder als Theater genutzt.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

geöffnet zu den Programmpunkten
Führungen: 11:30 bis 13:00 Uhr
Führungspersonen: Dr. Christine Villinger und Matthias Brandt

Thema: Blick hinter die Kulissen
Weitere Hinweise: Innerhalb der Zeitspanne werden zwei Führungen, angeboten, jeweils für max. 30 Personen. Anmeldung für die kostenlose Zählkarte über die Theaterkasse bis zum 7.9. unbedingt erforderlich. Am 8.9. besteht keine Möglichkeit mehr, eine Zählkarte zu erhalten. Aufgrund der großen Nachfrage bitte frühzeitig eine Zählkarte besorgen.
Treffpunkt: Bühneneingang über die Erzbergerstraße.

Kontakt

Dr. Christine Villinger
Theater Magdeburg, Leitung Kommunikation
Tel.: 0391 404904002
E-Mail: christine.villinger@theater-magdeburg.de
x

Wallonerkirche St.-Augustini

Neustädter Straße 6, 39104 Magdeburg Altstadt

Beschreibung

Dreischiffige, gotische Hallenkirche und Klosterkapelle, 1285-1366 von Augustiner-Eremiten erbaut, Predigtkirche Martin Luthers. Kloster 1524 aufgelöst, 1689 an wallonisch-ref. Gemeinde (Glaubensflüchtlinge) übergeben, 1945 Zerstörung, 1965-77 stark vereinfachter Wiederaufbau. Wandelaltar von 1488 aus der Ulrichskirche Halle im Hohen Chor, Meditationsweg, Gemeindehaus von 2015 im Langhaus.

Öffnungszeiten und Programm am 8. September 2019

von 11:00 bis 17:00 Uhr
Führungen: nach Bedarf
Thema: Gotik trifft Moderne: Das Gemeindehaus der Ev.-ref. Gemeinde im Langhaus der Wallonerkirche

Kontakt

Helge Hoffmann
Förderverein Wallonerkirche e.V.
Tel.: 0391 5557731
E-Mail: helge.hoffmann@ekmd-reformiert.de
x