Das neue Giraffenkalb im Zoo
Hilfsnavigation

Das neue Giraffenkalb im Zoo

Das neue Giraffenkalb im Zoo

Nur eine Woche zuvor hatte der Magdeburger Zoo eine Giraffenkuh und ihr Jungtier bei einer Fehlgeburt verloren, jetzt gab es Grund zur Freude. Am 1. Juni kam ein kleiner Giraffenbulle zur Welt.
Giraffenjungtier @Magdeburg Marketing
Giraffenjungtier @Magdeburg Marketing
Giraffenjungtier @Magdeburg Marketing
Giraffenjungtier im Zoo @Magdeburg Marketing

Trauer und Glück nah beieinander

Etwas überraschend, aber genau zum richtigen Zeitpunkt ist am 1. Juni im Magdeburger Zoo ein kleiner Giraffenbulle geboren. Erst eine Woche zuvor brachte die Giraffenkuh Fehmke erst eine Todgeburt zur Welt und starb dann selbst an den Komplikationen der Geburt. Jetzt sorgte ihre Tochter Shani für große Freude bei den trauernden Mitarbeitern und Freunden des Zoos.

Das Giraffenkalb ist ungefähr 1,70 Meter groß und wiegt bereits 56 Kilogramm. Für die 6-jährige Shani, die auch hier im Zoo zur Welt kam, war es die erste Geburt.

Flaschenkind

Im Zoo und in der freien Wildbahn geschieht es häufig, dass Jungtiere, die eine Erstgeburt sind, von den Müttern nicht angenommen werden. Auch Shani war mit ihrem Kalb überfordert. Um die weitere Entwicklung des Jungtieres nicht zu gefährden, fiel die Entscheidung das Jungtier mit der Flasche aufzuziehen. Sechs- bis siebenmal täglich bekommt das Jungtier jetzt eine Flaschenmahlzeit und schafft eine Tagesration von ungefähr fünf Litern.

Damit der Kontakt zur Mutter sich langsam aufbauen kann, kommen der kleine Bulle und seine Mutter derzeit stundenweise und unter Aufsicht der Zootierpfleger zusammen. Die Nacht verbringt das Kalb getrennt, jedoch in Sichtweite von Shani und ihrer Mitbewohnerin Zahra.