NATURES/NATUREN
Hilfsnavigation

Veranstaltungskalender Magdeburg

In Magdeburg können Sie jeden Tag etwas erleben. Damit Sie in der Fülle der täglichen Veranstaltungen genau die finden, nach der Sie suchen, bietet unsere Veranstaltungsdatenbank die Informationen, die Sie brauchen.

Unsere Suchmaske bietet Ihnen zur Eingrenzung der Suchtreffer verschiedene Suchoptionen an. Wählen Sie einfach eine Veranstaltungskategorie, einen Veranstaltungsort oder den Zeitraum, für den Sie Veranstaltungen angezeigt haben möchten.
Bei der Auswahl des Zeitraumes beachten Sie bitte, dass zur Aktivierung des jeweils eingegebenen Start- und/oder Enddatums das Auswahlfeld vor dem Datum markiert werden muss.

Wahlweise können Sie auch die Veranstaltungen der Datenbank nach einem beliebigen Stichwort oder -wortteil durchsuchen lassen. Dazu müssen Sie keine Platzhalter wie '*' oder '?' nutzen.

Für alle Veranstaltungen gilt: Änderungen vorbehalten

Die entsprechenden Karten für Ihre Veranstaltung erhalten Sie bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei den jeweiligen Veranstaltern.

Eigene Veranstaltung jetzt kostenlos eintragen.


Weitere Auswahlkriterien

 

NATURES/NATUREN

12.07.2020 bis 10.10.2020
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Magdeburg
Magdeburg

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Veranstaltungen ID 557.41871, image
Der Kurzfilm „Still Life“ entstand 2014 und bewegt sich zwischen Naturdokumentation und experimentellem Essayfilm. Der anfängliche authentische Naturraum wandelt sich im Laufe des Films zu einer zusehends künstlichen Bildwelt; vom majestätisch gleitenden Rotmilan zum ausgestopften Hasen. In „Kaltes Tal“ (2016) setzen sich Fischer und Krell mit einem Paradoxon auseinander: Die menschengemachten Schäden in der Natur lassen sich nur durch weitere Zerstörung der Natur reparieren. Dies wird an einem Kalktagebau sichtbar. Das geborgene Material wird verarbeitet und durch eine Waldkalkung der Natur zurückgeführt, um der Bodenbelastung durch sauren Regen entgegenzuwirken. Die Videoarbeit „Umbra“ (2019) widmet sich gewöhnlichen, sowie seltenen optischen Erscheinungen der Natur. Diese Phänomene rufen Vertrautes wie Schatten oder Spiegelungen auf einer Wasseroberfläche hervor; aber auch ungewöhnliche Erscheinungen wie das sogenannte „Brockengespenst” oder den Lochblendeneffekt während einer Sonnenfinsternis. Sie alle eint ihre nicht greifbare, flüchtige Präsenz. Die Kurzfilme erhielten zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold in der Kategorie Dokumentation 2016 für „Kaltes Tal“ und den Goldenen Bären für den Besten Kurzfilm bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2019 für „Umbra“.

Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
 » VCS (Outlook)
 » ICS (Apple)
 » iCal