555. Sonntagsmusik
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header Ticket39
Seiteninhalt

Veranstaltungskalender Magdeburg

In Magdeburg können Sie jeden Tag etwas erleben. Damit Sie in der Fülle der täglichen Veranstaltungen genau die finden, nach der Sie suchen, bietet unsere Veranstaltungsdatenbank die Informationen, die Sie brauchen.

Unsere Suchmaske bietet Ihnen zur Eingrenzung der Suchtreffer verschiedene Suchoptionen an. Wählen Sie einfach eine Veranstaltungskategorie, einen Veranstaltungsort oder den Zeitraum, für den Sie Veranstaltungen angezeigt haben möchten.
Bei der Auswahl des Zeitraumes beachten Sie bitte, dass zur Aktivierung des jeweils eingegebenen Start- und/oder Enddatums das Auswahlfeld vor dem Datum markiert werden muss.

Wahlweise können Sie auch die Veranstaltungen der Datenbank nach einem beliebigen Stichwort oder -wortteil durchsuchen lassen. Dazu müssen Sie keine Platzhalter wie '*' oder '?' nutzen.

Für alle Veranstaltungen gilt: Änderungen vorbehalten

Die entsprechenden Karten für Ihre Veranstaltung erhalten Sie bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei den jeweiligen Veranstaltern.

Eigene Veranstaltung jetzt kostenlos eintragen.


Weitere Auswahlkriterien »

 

555. Sonntagsmusik

02.09.2018
11:00 Uhr
Magdeburg
Magdeburg

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

2018 09 02 555. Sonntagsmusik: Mitglieder des Ensembles der Komischen Oper Berlin
© Gunnar Geller
Heiteres

Musik von Georg Philipp Telemann

Mitglieder des Ensembles der Komischen Oper Berlin
Julia Giebel | Sopran
Dominik Köninger | Bariton
Daniela Braun | Peter Wünnenberg | Violine
Mladen Somboraç | Viola
Christoph  Lamprecht | Violoncello
Jesper Ulfenstedt | Kontrabass
Thomas Ihlenfeldt | Theorbe
Lutz Kohl | Cembalo

Julia Giebel © Gunnar Geller

 

Dass Telemann, der Autor des „Pimpinone“ (Hamburg 1725), des bedeutendsten Intermezzos seiner E poche, im selben Jahr ein weiteres dreiteiliges „Zwischen-Spiel“ folgen ließ, ist kaum bekannt. Auch hier griffen er und der Textdichter Johann Philipp Praetorius auf ein italienisches Stück von 1708 zurück,dessen subversive Handlung genauso verstörend wirkte, wie das Treiben der listigen Vespetta in „Pimpinone“.

In der zeitlosen Gender-Komödie „La capricciosa e il crudelo – Die geliebte Eigensinnige und der leichtgläubige Liebhaber“ wird Burlotto, ein junger Draufgänger, durch seine Angebetete mittels mehrerer Prüfungen domestiziert.
Aufsehen erregte die Fechtszene im dritten Intermezzo. Als junger Husar verkleidet, besiegt Brunette ihren Liebhaber in drei Sätzen.
Schon in den 1930er Jahren wurden bei Quellenstudien zur Hamburger Oper vier der insgesamt sechs Arien gefunden; Grund genug,diese beispiellose Gaudi, musikalisch ergänzt, endlich wieder zur Aufführung zu bringen.

Dominik Körner © privat

Zeitbemerkung: 11:00 Uhr

Tickets und Gutscheine für Veranstaltungen in Magdeburg und deutschlandweit


 » Veranstaltung exportieren
Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
 » VCS (Outlook)
 » ICS (Apple)
 » iCal

Wie ist das Wetter?

fewclouds_day
30 °C
Wind
14 km/h
Luftfeuchte
33%
Luftdruck
1013 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
05:18 Uhr
Sonnenuntergang
21:19 Uhr
Stand: 21.07.2018 15:41 Uhr
Output erzeugt: 21.07.2018 15:45:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Virtueller Stadtrundgang

Virtueller Stadtrundgang

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen