KFZ online
Hilfsnavigation

Internetbasierte Fahrzeugzulassung (iKFZ)

Mit dem Projekt „I-KFZ“ (internetbasierte Fahrzeugzulassung) soll die Fahrzeugzulassung einfacher, bequemer und effizienter gemacht werden und dadurch Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und die öffentliche Verwaltung entlasten.

Die Entwicklung der internetbasierten Fahrzeugzulassung erfolgt stufenweise:

Stufe 1: Seit dem 1. Januar 2015 können internetbasierte Anträge zur Außerbetriebsetzung für zulassungspflichtige Fahrzeuge gestellt werden.
Grundlage hierfür war die Einführung einer neuen Zulassungsbescheinigung Teil I (ZB I) und neuer Stempelplaketten mit verdeckten Sicherheitscodes.

Stufe 2: Seit dem 1. Oktober 2017 kann auch die Wiederzulassung auf denselben Halter im selben Zulassungsbezirk und mit dem bei der Außerbetriebsetzung reservierten Kennzeichen im Internet beantragt werden. Mit der Einführung dieses Verfahrens wurden die Grundlagen für die Digitalisierung weiterer Zulassungsverfahren von Fahrzeugen geschaffen.

Stufe 3: Seit 06.05.2020 ist die internetbasierte Abwicklung von Zulassungsvorgängen auf alle Geschäftsvorgänge (jetzt auch Neuzulassung, Umschreibung und alle Varianten der Wiederzulassung) ausgeweitet und die Automatisierung noch stärker ausgebaut. Erstmals wird die vollautomatisierte Antragsbearbeitung und -entscheidung für die Außerbetriebsetzung sowie für die Umschreibung unter Kennzeichenbeibehaltung auch bei Halterwechsel und für die einfache Adressänderung eingeführt. Bei der Umschreibung besteht nun für die neue Halterin / den neuen Halter die Möglichkeit, das Fahrzeug direkt nach Abschluss des internetbasierten Verfahrens in Betrieb zu nehmen.


Voraussetzung für die internetbasierten Vorgänge ist:

  • ein nach dem 01.01.2015 zugelassenes Fahrzeug
  • KFZ-Kennzeichen mit Stempelplaketten mit verdeckten Sicherheitscode
  • Zulassungsbescheinigung Teil I mit verdecktem Sicherheitscode
  • der Besitz eines neuen Personalausweises (nPA) oder elektronischen Aufenthaltstitels  ( eAT) mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion ( eID)
  • ein Kartenlesegerätes oder ein geeignetes NFC-fähiges Smartphone inkl. 6-stellige PIN oder ein Smartphone mit kostenloser "AusweisApp2" (www.ausweisapp.bund.de)
  • eine Software, für die sichere Verbindung zwischen Ihrem Ausweis und Ihrem Lesegerät
  • Hinweis: Seit 06.05.2020 ist für die Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges die Authentifizierung der Person durch die online- Ausweisfunktion des neuen Personalausweises nicht mehr erforderlich.

Bezahlmöglichkeiten


per Kreditkarte (Die Kreditkartenzahlungen erfolgen im 3-D Secure Verfahren.)

Icon Visa Icon MasterCard

oder über folgende Bezahlportale

Icon PayPal Icon PayDirekt
GiroPay - weitere Bezahlart ab demnächst möglich  

Zugang zum Portal der Landeshauptstadt Magdeburg

Ausführliche Beschreibungen

Hier erfahren Sie anhand von ausführlichen Beschreibungen mit Film, wie Sie für die einzelnen Zulassungsvorgänge vorgehen können: Link zu den Beschreibungen
  • Wie funktioniert die vollautomatisierte Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges im Internet?
  • Wie funktioniert die Wiederzulassung eines Fahrzeuges im Internet?
  • Wie funktioniert die Umschreibung bei Halterwechsel und Kennzeichenmitnahme eines Fahrzeugs im Internet?usw.
  • Welche Unterlagen werden benötigt? mit Musterbildern
  • Wie wird eine Stempelplakette angebracht?