Geboren in Magdeburg-Buckau.
Hilfsnavigation
Tourist Info Hotline +49 391 63601-402

Veranstaltungskalender Magdeburg

In Magdeburg können Sie jeden Tag etwas erleben. Damit Sie in der Fülle der täglichen Veranstaltungen genau die finden, nach der Sie suchen, bietet unsere Veranstaltungsdatenbank die Informationen, die Sie brauchen.

Unsere Suchmaske bietet Ihnen zur Eingrenzung der Suchtreffer verschiedene Suchoptionen an. Wählen Sie einfach eine Veranstaltungskategorie, einen Veranstaltungsort oder den Zeitraum, für den Sie Veranstaltungen angezeigt haben möchten.
Bei der Auswahl des Zeitraumes beachten Sie bitte, dass zur Aktivierung des jeweils eingegebenen Start- und/oder Enddatums das Auswahlfeld vor dem Datum markiert werden muss.

Wahlweise können Sie auch die Veranstaltungen der Datenbank nach einem beliebigen Stichwort oder -wortteil durchsuchen lassen. Dazu müssen Sie keine Platzhalter wie '*' oder '?' nutzen.

Für alle Veranstaltungen gilt: Änderungen vorbehalten

Die entsprechenden Karten für Ihre Veranstaltung erhalten Sie bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei den jeweiligen Veranstaltern.

Eigene Veranstaltung jetzt kostenlos eintragen.


Weitere Auswahlkriterien

 

Geboren in Magdeburg-Buckau.

02.09.2018 bis 30.06.2019

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Literaturhaus

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der traditionsreiche Stadtteil Buckau mit seiner historischen Entwicklung, die u.a. anhand der Buckauer Chronik samt Plan von Christian A. Schmidt sowie weiterer Ansichten und Dokumente aus dem Sammlungsbestand des Literaturhauses unter Einbeziehung von Ergebnissen eines Projektes zu Oskar Schönberg der Universität Magdeburg, anhand von Exponaten aus dem Kulturhistorischen Museum Magdeburg und dem Technikmuseum sowie privater Leihgeber (u.a. www.oblivion-art.de) anschaulich wird.

Anlass der Ausstellung sind die Dauerleihgaben eines Magdeburger Sammlers – eine selten gezeigte Perspektive, die den sog. „Buckauer Bahnhof“ um die 20er Jahre zeigt: einmal als Lithographie von 1928 sowie koloriert als Ölgemälde von Karl Friedrich für den Schriftsteller Oskar Schönberg aus dem Jahr 1957. Vorgestellt werden aber auch die beiden Schriftsteller Erich Weinert (1890-1953) und Oskar Schönberg (1892-1971) in ihrer Beziehung zueinander und zum Stadtteil Buckau. Erich Weinert wurde in der Thiemstraße - im heutigen Literaturhaus - und Oskar Schönberg nicht unweit davon in der Bernburger Straße in Magdeburg-Buckau geboren.

Im Jahr 1952 beginnt ein kurzer Briefwechsel zwischen beiden, in dem sie sich über ihre Kindheit und Jugend sowie ihre literarischen Arbeiten austauschen. In diesem Zusammenhang werden beide Lebensläufe skizziert, wie z.B. auch Schönbergs reformpädagogisches Engagement.


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
 » VCS (Outlook)
 » ICS (Apple)
 » iCal