Hilfsnavigation

Külzauer Forst
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Landschaftsschutzgebiet Zuwachs – Külzauer Forst (LSG_0016MD_)

 Es handelt sich hierbei den Magdeburger Teilbereich des am 15.01.1975 unter Einbeziehung einer früheren LSG-Ausweisung aus dem Jahr 1938 festgesetzten Landschaftsschutz-gebietes.  Es umfasst eine Fläche von 14,14 ha.

 Neben den oben aufgeführten, für Landschaftsschutzgebiete generell geltenden Rechtsgrundlagen sind nach Maßgabe der Schutzgebietsverordnung u. a. folgende Regelungen zu beachten:

 -           nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder, Aufforstung mit standortgerechten Arten

-           Verbot des Befahrens von Wanderwegen mit motorisierten Fahrzeugen,

-           Verbot des Zeltens außerhalb der dafür vorgesehenen Plätze,

-           Verbot des Errichtens von Bauwerken, Imbissbuden, Reklameschildern usw.

 Das recht ursprüngliche Gebiet ist Teil der Elbaue. Es wird geprägt durch das Altgewässer „Zuwachs“ mit seinem ausgedehnten Röhrichtbereichen, artenreiche Wiesen und galerieartig ausgeprägte Weichholzauenbestände. Bemerkenswert sind auch die Alteichen im Bereich östlich des Elbradweges, die die Relikte eines ehemaligen Hudewaldes darstellen. Im Westen grenzt das Gebiet an den Elbstrom. Innerhalb des Landschaftsschutzgebietes befinden sich zahlreiche gesetzlich geschützte Biotope. Das relativ ungestörte Areal bietet vielen seltenen und geschützten Tierarten wie z.B.  Elbebiber, Eichenheldbock, Große Rohrdommel und Rotmilan einen Lebensraum. Mit dem Elberadweg verläuft eine bundesweit bedeutsame touristische Route durch das Landschaftsschutzgebiet.

- Anzeigen -