Hilfsnavigation

FFh elbaue
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

FFH-Gebiet 0050_LSA_

Elbaue zwischen Saalemündung und Magdeburg

Das FFH-Gebiet „Elbaue zwischen Saalemündung und Magdeburg“ hat eine Gesamtfläche von 5446 ha und umfasst Bereiche der Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Jerichower Land, Salzlandkreis, Landkreis Börde und der Landeshauptstadt Magdeburg. Wertgebend sind hier insbesondere die Auwälder und die naturnahen Bereiche der Fließgewässer und Altwässer. Das „Charaktertier“ ist der Elbebiber. 

Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH – Richtlinie (FFH 0050LSA - Vorkommen in Magdeburg)

•         3150 – Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions

•         3270 – Flüsse mit Schlammbänken der Vegetation des Chenopodion rubri und des Bidentions

•         6430 – Feuchte Hochstaudenfluren, inkl. Waldsäume

•         6510 – Magere Flachland – Mähwiesen

•         91 EO*- Erlen und Eschenwälder und Weichholzauenwälder an Fließgewässern

•         91 FO - Hartholzauenwälder

  Arten nach Anhang II der FFH – Richtlinie (FFH_0050LSA – Vorkommen in Magdeburg)
-
Grüne Flussjungfer
- Hirschkäfer
- Heldbock
- Flussneunauge 
- Lachs
- Rapfen 
- Bitterling
- Schlammpeitzger
-  Steinbeißer
-  Kammmolch
- Rotbauchunke
-  Biber 
- Fischotter

- Anzeigen -