Hilfsnavigation

Berufsfeuerwehr Rauchmelder Tipps
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Rauchmelder retten LebenRauchmelder

Brandrauch - eine tödliche Gefahr!

In Deutschland kommen jährlich ca. 600 Menschen bei Bränden ums Leben. Über die Hälfte der Brände entstehen durch menschliches Fehlverhalten (17 %) und Elektrizität (35 %).

Die meisten Brandopfer werden nachts im Schlaf vom Feuer überrascht, 90 % sterben nicht in den Flammen, sondern an einer Rauchvergiftung. Brandrauch enthält eine Vielzahl hochgiftiger Substanzen und führt beim Einatmen innerhalb weniger Minuten zu Bewusstlosigkeit und später zum Tod durch Ersticken. Der Großteil aller Brände in Wohnungen entwickelt sich langsam - bevor es zu einem offenen Feuer kommt, entsteht zunächst eine große Menge Rauch. Bei einem Brand von nur 100 Gramm Kunststoff entsteht so viel Rauch, dass eine 80 qm große Wohnung vollkommen ausgefüllt wird.

Brandrauch

  • Ist giftig
  • Schädigt Lunge und Atemwege
  • Führt beim Einatmen zu Bewusstlosigkeit
  • Macht Fluchtwege unpassierbar
  • Nimmt die Sicht
  • Wird im Schlaf nicht wahrgenommen

In der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt ist festgelegt, dass ab 2009 in Neubauten und sanierten Wohnungen Rauchmelder angebracht werden müssen, in bestehenden Wohnungen sind diese bis zum 31. Dezember 2015 nachzurüsten.

Rauchmelder retten Leben

Wird man im Schlaf vom Brandrauch überrascht, hat an kaum  noch die Möglichkeit, sich in Sicherheit zu bringen. Der Geruchssinn funktioniert im Schlaf NICHT. Rauchmelder können bereits geringe Mengen Brandrauch in der Raumluft wahrnehmen und so rechtzeitig vor seinen Gefahren warnen.

Es handelt sich dabei um kleine, batteriebetriebene Geräte, die Rauch mit Hilfe einer optischen Messzelle erkennen und mit einem lauten, durchdringenden Alarmton warnen.

Bei manchen Geräten besteht die Möglichkeit, mehrere Melder, die über die Wohnung verteilt sind, miteinander zu koppeln. Löst einer der Melder aus, so geben alle anderen Geräte ebenfalls Alarm.

Rauchmelder erhalten Sie in Baumärkten, im Elektro- und Brandschutzfachhandel und anderen einschlägigen Fachgeschäften. Eine Investition, die Leben retten kann!

Wichtige Hinweise

  • Montage an der Zimmerdecke
  • Akustische Warnung vor Nachlassen der Batteriespannung
  • Funktionsfähigkeit regelmäßig mittels eingebauter Test-Schaltung überprüfen
  • Rauchmelder für Hörgeschädigte kombiniert mit Vibrationsalarm oder optischen Signalen

Wo sollten Rauchmelder angebracht werden?

Mindestschutz - Schlafräume, Flure, Treppenräume

optimaler Schutz - Wohnräume, Arbeitszimmer, Abstellräume

Sonderschutz - Überwachung von Bädern und Küchen mit Thermomeldern

 

Zurück zur Infoseite

- Anzeigen -