Robin Minard Works with Sound _ Arbeiten mit Klang 1984-2017
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

Robin Minard
Works with Sound _ Arbeiten mit Klang 1984-2017

24. Oktober 2017 - 18. Februar 2018, verlängert bis 8. April 2018
Die Ausstellung im Kunstmuseum Magdeburg soll zum ersten Mal die wichtigsten seit 1984 entstandenen Installationen und Ideen des Künstlers, die weltweit realisiert wurden, an einem Ort zusammenführen. Nach 1996 ist es die zweite Ausstellung Robin Minards in Magdeburg. Wie damals, werden seine Arbeiten nicht (nur) an den üblichen Orten zu hören sein.

Klanginstallationen des kanadischen Komponisten und Klangkünstlers

Der kanadische Komponist und Klangkünstler Robin Minard verließ Ende der 1980er Jahre den geschützten Konzertsaal, um sich mit dem realen Klangraum der urbanen Welt auseinanderzusetzen und das klangökologische Gleichgewicht zu suchen, dass, so seine Intention bis heute, in unserer Alltagswelt existiert.

Mehr als 30 Jahre später ist ein umfangreiches, international bedeutendes Oeuvre entstanden. In ihm verknüpfen sich visuelle und akustische Wahrnehmungen. Die architektonischen Räume, in denen er seine Arbeiten realisiert, haben sich dabei als ideales Feld zur Erprobung beider Prinzipien erwiesen. Die Klanginstallationen des kanadischen Künstlers sind jedoch nicht dazu da, diese Räume akustisch zu füllen, wie es in einer Musikveranstaltung geschieht. Robin Minard erkundet vielmehr die Orte, um auf deren Besonderheiten aufmerksam zu machen.

Das Erlebnis des Hörens wird dabei nicht durch die Zeit begrenzt. Wer sich den Installationen nähert, kann wiederkehren, anders als bei Konzerten, die an zeitliche Vorgaben gebundenen sind.

Für die Besucher bedeutet das, dass sie ihre Autonomie bewahren und Aktionsfreiräume zur Gestaltung des eigenen sinnlichen Erlebens erhalten.

 

Förderer

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturministerium des Landes Sachsen-Anhalt, der Kloster Bergeschen Stiftung und Lotto Sachsen Anhalt.

 

Wie ist das Wetter?

fewclouds_day
-2 °C
Wind
20 km/h
Luftfeuchte
73%
Luftdruck
1032 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
07:09 Uhr
Sonnenuntergang
17:44 Uhr
Stand: 24.02.2018 09:13 Uhr
Output erzeugt: 24.02.2018 09:15:07

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -