Hilfsnavigation

Aufstieg in 3. Liga perfekt
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

So feierten Tausende Magdeburger den Aufstieg des FCM

Autokorso durch die Stadt – Fußballer grüßen vom Rathausbalkon ­– Eintrag ins Goldene Buch

otto ist stolz 和MKT

Die Elbmetropole im Ausnahmezustand: Tausende Fans haben am 1. Juni in Magdeburg den Aufstieg ihres Fußballclubs 1. FC Magdeburg in die 3. Liga gefeiert. Schon während des Autokorsos durch die Stadt jubelten sie den siegreichen Spielern zu, die sich von unserem Doppeldecker-Cabrio aus feiern ließen. „Endstation“ war der Alte Markt, wo die Aufstiegsparty tobte.

Als der FCM auf den Rathausbalkon trat, war kein Halten mehr. Der Alte Markt bebte förmlich, als die Spieler ihren Fans zuwinkten. Bereits zuvor hatte sich das Team in das Goldene Buch der Stadt eingetragen.

„Wir können nicht stolzer auf die Mannschaft sein“, kommentierte Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper den Aufstieg. Genau wie die vielen anderen Fans trug er den blau-weißen FCM-Schal mit großer Begeisterung.

Magdeburg schreibt Fußballgeschichte

Der 31. Mai 2015 wird denn auch als großes Highlight in die Vereinsgeschichte des 1. FC Magdeburg eingehen. In einem packenden und emotionsbesetzten Spiel gewann der FCM an diesem Tag das Relegationsrückspiel gegen Kickers Offenbach mit 3:1 und stieß damit das Tor in die 3. Liga auf. Nie zuvor war der Club über die 4. Liga hinausgekommen, ein Sehnsuchtswunsch geht damit Erfüllung. Nun sind die Türen offen, neue Fußballgeschichte zu schreiben.

Zunächst waren die Kickers mit einem Tor in Führung gegangen, doch mit einem Doppelschlag sicherte sich das Team aus Magdeburg bereits vor der Halbzeitpause die verdiente Führung mit Toren von Felix Schiller (32.) und Lars Fuchs (36.). Nicolas Hebisch erhöhte in der 53. Minute auf das verdiente 3:1, gegen das auch randalierende Fans der Kickers mit ihrem Platzsturm nichts ausrichten konnten.

„Diese Stadt lebt und liebt den Fußball“

FCM-Trainer Jens Härtel sprach von einem „wahnsinnigen Druck“, dem sein Team standgehalten habe. Der Verein sei nun dort, wo er hingehöre. Ein großes Kompliment richtete Härtel an die fußballverrückte Elbmetropole: „Diese Stadt lebt und liebt Fußball“.

 

Ankunft der Mannschaft am Alten Markt 和MKT
Ankunft der Mannschaft am Alten Markt 和MKT
Fans auf dem Alten Markt 和MKT
Fans auf dem Alten Markt 和MKT
Fans auf dem Alter Markt 和MKT
Fans auf dem Alter Markt 和MKT
- Anzeigen -