Hilfsnavigation

Neuer Forschungsbau erlaubt Blick ins Gehirn
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Neuer Forschungsbau erlaubt Blick ins Gehirn

Am 23. Oktober 2013 lädt der Standort Magdeburg des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) zum Tag der offenen Tür. Vorträge und Führungen durch den neuen und erst kürzlich bezogenen Forschungskomplex auf dem Medizinercampus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bieten einen hautnahen Einblick in die aktuelle internationale Hirn- und Demenzforschung.
Internationale Neurowissenschaftler laden zum Tag der offenen Tür im DZNE

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) erforscht die Ursachen von Erkrankungen des Nervensystems und entwickelt Strategien zur Prävention, Therapie und Pflege. Es ist eine u.a. mit der Universität Magdeburg kooperierende Einrichtung der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren mit Standorten in Berlin, Bonn, Dresden, Göttingen, Magdeburg, München, Rostock/Greifswald, Tübingen und Witten.

 „Die Erforschung neurodegenerativer Erkrankungen ist gerade für eine Region wie Sachsen-Anhalt unter dem Aspekt der demographischen Entwicklung ein sehr relevantes Thema“, so der Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan. „Nur durch die enge Verbindung zwischen Universität, dem DZNE und anderen Einrichtungen in Magdeburg gelingt es, Spitzenforscher zu holen, die ganz sicher einen Beitrag zum Sieg über diese tückischen Erkrankungen leisten werden.“  

Zur Eröffnung der Veranstaltung werden der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, der Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan, sowie Vertreter des DZNE und der Medizinischen Fakultät sprechen.

 Ab 13.00 Uhr beginnen dann öffentliche Führungen und Vorträge im Forschungsneubau. Renommierte Neurowissenschaftler werden in Kurzvorträgen die wissenschaftlichen Fragestellungen präsentieren, an denen am Standort Magdeburg gearbeitet wird. Interessierte Besucher erfahren, wie Erkrankungen am Gedächtnis gemessen werden, welche aktuellen Strategien es im Kampf gegen Demenzen gibt oder wie man unser Gehirn beim Arbeiten beobachten kann. Der Eintritt ist frei.

 

- Anzeigen -