Hilfsnavigation

+++ Landeshauptstadt Magdeburg unterstützt Hochwasserbetroffene des Salzlandkreises - Abholung bei der Beschäftigungsgesellschaft AQB +++
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Landeshauptstadt Magdeburg unterstützt Hochwasserbetroffene des Salzlandkreises - Abholung bei der Beschäftigungsgesellschaft AQB

Die Landeshauptstadt Magdeburg unterstützt Hochwasserbetroffene des Salzlandkreises mit Sachspenden. Auch für Flutgeschädigte aus anderen Landkreisen stehen ab sofort die Lager der städtischen Beschäftigungsgesellschaft AQB, die die Spenden entgegennahm und weiterleitet, zur Abholung offen. Betroffene können sich unter der Rufnummer 03 91/72 72 61 40/41 melden, um einen Termin zu vereinbaren.
"Die Landeshauptstadt hat unzählige Sachspenden für die Betroffenen des Hochwassers erhalten", Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. "Inzwischen sind die Lager der AQB so voll, dass derzeit keine Sachspenden angenommen werden können. Da auch die Magdeburgerinnen und Magdeburger fast keine Sachspenden mehr abholen, unterstützen wir jetzt die Betroffenen aus dem Salzlandkreis, aber auch aus anderen Landkreisen. Mein Dank gilt allen Unternehmen, Institutionen, Vereinen und Privatpersonen, die bislang für Betroffene des Hochwassers finanziell oder materiell gespendet haben."

Die Sachspenden füllen bei der AQB inzwischen drei Hallen. Darunter sind insbesondere Bettwäsche, Lebensmittel, Kleidung, Haushaltsgegenstände, Möbel sowie Kinderartikel und Spielzeug. Vom Hochwasser Betroffene, die Sachspenden benötigen, erfahren bei der AQB telefonisch die Einzelheiten und die Abholorte.

Die Landeshauptstadt Magdeburg unterstützt den Salzlandkreis zudem bei der Beräumung vom Hochwasser beschädigter Möbel und Haushaltsgegenstände. Dazu sind heute und morgen zwei Fahrzeuge des Städtischen Abfallwirtschaftsbetriebes und das entsprechende Personal in Barby unterwegs. Zudem wurden in der vergangenen Woche zwei Firmen aus Berlin an den Salzlandkreis vermittelt, um ebenfalls die dortigen Aufräumarbeiten zu unterstützen.

- Anzeigen -