Hilfsnavigation

+++ Sperrmüllberäumung nach dem Hochwasser - Am Samstag auch in Pechau und Randau-Calenberge +++
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Sperrmüllberäumung nach dem Hochwasser
Am Samstag auch in Pechau und Randau-Calenberge

Sperrmüllentsorgung
Die Beräumung der durch das Hochwasser beschädigten Möbel und Haushaltsgeräte in Rothensee und Buckau läuft weiter auf Hochtouren. Voraussichtlich bis Anfang nächster Woche wird dort die Abholung des Sperrmülls auch mit Hilfe von Fremdfirmen durchgeführt. Heute wurde zudem mit der Beräumung in Brückfeld und auf dem Werder begonnen.

Auch in diesen Gebieten wird die Entsorgung bis zur kommenden Woche weitergeführt. In Pechau und Randau-Calenberge sind am Sonnabend (22. Juni) mehrere Fahrzeuge unterwegs, um beschädigte Möbel abzuholen.

Für die reguläre Sperrmüllabholung können bis Ende Juli keine Termine vergeben werden, da Personal und Technik komplett bei den Aufräumarbeiten eingesetzt werden müssen.

Wer möchte, kann die Freimenge von bis zu vier Kubikmetern je Jahr und Haushalt selbst zur Deponie Hängelsberge bringen. Jeweils für zwei Kubikmeter ist eine Anmeldekarte aus dem Abfallwegweiser abzugeben. Diese Ausnahmeregelung gilt bis Ende Juli.
- Anzeigen -