Hilfsnavigation

+++ Magdeburg räumt auf und bewacht die Deiche +++
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

+++ Magdeburg räumt auf und bewacht die Deiche +++

In Magdeburg hat sich die Lage nach dem Hochwasser weiter entspannt. Die Aufräumarbeiten sind weiträumig angelaufen. In Rothensee sowie nördlich und südlich der Berliner Chaussee wird abgepumpt. Die Deiche werden weiterhin rund um die Uhr bewacht.
Hochwasser 2013 Werder
In der Nacht zum Freitag gab es an den Deichen keine Auffälligkeiten. Die Verbaumaßnahmen sind stabil. In den elbnahen Ortsteilen muss beobachtet werden, wie sich die Grundwassersituation entwickelt, damit ggf. abgepumpt werden kann.

In Friedensweiler wurden Pumpen installiert und senken den Pegel im Durchlass, um den Abwasserkanal zu entlasten. Auch im Ehlegrund konnte der Pegel abgesenkt werden. An der Lake wurde eine Hochleistungspumpe installiert, um den Polder zu entlasten. Die Abpumparbeiten werden über das Wochenende fortgesetzt.

Die Entsorgung der Sandsäcke und Big Bags sowie von Sperrmüll wird heute fortgesetzt. Schwerpunkte sind dabei weiterhin Rothensee sowie Alt Salbke und der Bereich an der Faulmannstraße. Auch in der Bleckenburgstraße und umliegenden Straßen werden heute Sandsäcke und Sperrmüll entsorgt.

Der August-Bebel-Damm steht einspurig in beide Richtungen wieder zur Verfügung. Mit Behinderungen und kurzzeitigen Sperrungen im Zusammenhang mit den Aufräumarbeiten muss jedoch weiterhin gerechnet werden.

Am Bürgertelefon hat es in den letzten Nächten keine Anrufe mehr gegeben. Das Bürgertelefon  unter 540 7777 ist deshalb heute nur noch bis 18.00 Uhr besetzt. Ab sofort ist das Telefon von 8.00 bis 18.00 Uhr für Bürgeranfragen geschaltet. Bei Bedarf können die Sprechzeiten kurzfristig erweitert werden.

Die auswärtigen Kräfte treten jetzt nach und nach die Heimreise an oder sind bereits zu anderen Einsatzorten abgezogen worden. Heute werden die Kameraden der Berufsfeuerwehren aus dem Rheinland  und Hannover verabschiedet. Beide hatten eine komplette Einsatzleitung besetzt und haben tausende Einsatzkräfte und Freiwillige koordiniert. Feuerwehren aus Düsseldorf und Duisburg stehen über das Wochenende noch zur Verfügung und unterstützen beim Pumpen an der Berliner Chaussee.
- Anzeigen -