Hilfsnavigation

+++ Deichverteidigung und Gefahrenabwehr rund um die Uhr - Tausende helfen weiterhin in Magdeburg +++
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

+++ Deichverteidigung und Gefahrenabwehr rund um die Uhr - Tausende helfen weiterhin in Magdeburg +++

Hochwasser 2013 Helfer
Auch wenn der Elbepegel kontinuierlich sinkt: Das schlimmste Hochwasser aller Zeiten hält Magdeburg noch immer in Atem. Am Abend waren noch 3.700 Einsatzkräfte aus dem gesamten Bundesgebiet vor Ort, um die Deiche zu verteidigen und drohende Gefahren von der Stadt abzuwenden.

Allein 1.900 Feuerwehrleute aus Magdeburg und allen Teilen der Bundesrepublik helfen. Die Bundeswehr ist noch mit 600 Mann vor Ort, um die Deiche in Pechau und Randau zu sichern. 1000 Einsatzkräfte des THW stellen hilfreiche Technik wie Pumpen und Scheinwerfer zur Verfügung. Und auch die Hilfsorganisationen, u.a. DRK und DLRG, haben derzeit noch 200 Helfer im Einsatz.

Darüber hinaus halfen heutel rd. 1.500 Freiwillige – vor allem beim Sandsackfüllen, denn die werden immer noch gebraucht. Sie unterstützen außerdem bei der Versorgung und übernehmen kleiner logistische Aufgaben.

Magdeburg dankt allen für die tolle Solidarität und selbstlose Unterstützung!
- Anzeigen -