Hilfsnavigation

+++ Einsatzkräfte und Freiwillige rund um die Uhr im Einsatz - So kämpft Magdeburg gegen das Hochwasser +++
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

+++ Einsatzkräfte und Freiwillige rund um die Uhr im Einsatz - So kämpft Magdeburg gegen das Hochwasser +++

Im Kampf gegen das Hochwasser waren auch am heutigen Tag Hilfsorganisationen und Privatleute mit Tausenden von Helfern bis zur Erschöpfung im Einsatz. Deichverteidigung und Gefahrenabwehr laufen weiter auf Hochtouren.
Hochwasser 2013 Helfer
Tausende engagierte Helfer kämpfen weiter um die Rettung der Magdeburgerinnen und Magdeburger und ihrer Stadt:

  • darunter 1.600 Soldaten der Bundeswehr und ca. 200 Kräfte der Bundespolizei
  • dabei waren auch 1.600 Kameraden vom Technischen Hilfswerk und ca. 200 Mitglieder von anderen Hilfsorganisationen
  • die Feuerwehr hat 1.700 Kräfte im Einsatz.

Darüber hinaus haben ungefähr 2.000 freiwillige Helfer die Arbeit der Katastrophenhelfer tatkräftig unterstützt.

Auch unzählige Mitarbeiter der Stadtverwaltung, der städtischen Eigenbetriebe, städtischen Gesellschaften wie SWM und MVB, Studenten von Universität und Hochschule und viele andere leisten in diesen Tagen Schwerstarbeit.

Der Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper dankt allen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz.

Auch in den kommenden Tagen werden weiter Freiwillige für die Bekämpfung des Hochwassers und seiner Folgen benötigt. Deshalb bittet der Oberbürgermeister, in den Anstrengungen nicht nachzulassen und sich weiter tatkräftig für die Gefahrenabwehr einzusetzen. Wer helfen möchte, kann sich am Bürgertelefon unter 540 7777 registrieren lassen. Es ist rund um die Uhr geschaltet.
- Anzeigen -