Hilfsnavigation

Wissenschaftliches Nachtcafé - "Geistig fit bleiben bis ins hohe Alter«
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Wissenschaftliches Nachtcafé - "Heute schon was vergessen? Im Alter geistig fit bleiben“

Nicht nur ältere, sondern auch jüngere Menschen vergessen mal etwas. Oft ist es nur eine kurzzeitige Konzentrationsschwäche. Wann aber sind es Vorzeichen von Demenz? Stressreduktion, Gerhirnjogging, gesunde Ernährung und viel Bewegung sollen helfen. Was können wir tatsächlich tun und was kann die moderne Medizin leisten, damit wir geistig fit bleiben bis ins hohe Alter? Wird es irgendwann eine Pille gegen Demenz geben? Um diese und weitere Fragen geht es im Wissenschaftlichen Nachtcafé am Montag, 2. Dezember 2013, um 18 Uhr im Alten Rathaus Magdeburg (Alter Markt 6 / 39104 Magdeburg). Der Eintritt ist frei.

Wissenschaftliches Nachtcafé -

Wissenschaft im Dialog (WiD) organisiert die Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2013 – Die demografische Chance. Nach einem Einführungsvortrag stellt sich Prof. Dr. Emrah Düzel (Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Universitätsklinikum Magdeburg) den Fragen des Publikums.

Mit den Wissenschaftlichen Nachtcafés bringt WiD interessierte Bürger mit Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft zu aktuellen Themen ins Gespräch. Nach dem Kurzvortrag sind die Besucher gefragt: In angenehmer Caféhaus-Atmosphäre diskutieren sie das Thema zunächst in kleiner Runde an ihren Tischen. Dort entwickeln sich Fragen und Ideen, die im Anschluss in großer Runde diskutiert werden. Die Reihe „Wissenschaftliche Nachtcafés“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Partner der Veranstaltung am 2. Dezember 2013 ist die Ottostadt Magdeburg.

„Heute schon was vergessen? Im Alter geistig fit bleiben“

2. Dezember 2914, 18.00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Emrah Düzel
(Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen , Institut für kognitive Neurologie und Demenzforschung, Universitätsklinikum Magdeburg , Institute of Cognitive Neuroscience, University College London)

Moderation: Janine Koska 
(eingebrand. Agentur für Markenkommunikation) 

Wissenschaftliche Nachtcafés - Plaudern über die demografische Chance 

Im Wissenschaftsjahr 2013  -Die demografische Chance rücken nicht nur Ergebnisse aus der aktuellen Forschung in den Fokus der Öffentlichkeit, sondern auch Fragen nach der Mitgestaltung des demografischen Wandels. In den „Wissenschaftlichen Nachtcafés“ lädt Wissenschaft im Dialog dazu ein, mit Experten in einer entspannten Atmosphäre über diese Fragen zu diskutieren. Das „Wissenschaftliche Nachtcafé“ wird bundesweit in verschiedenen kleineren Kommunen statt finden.

Das wissenschaftliche Nachtcafé ist ein Format der Wissenschaftskommunikation, bei der nach einem kurzen Input das Publikum selbst gefragt ist: Wie in einem Café sitzen die Zuhörer an Tischen und können sich mit ihren Tischnachbarn über das Thema der Veranstaltung unterhalten. Durch einen Impulsvortrag wird die Diskussion unter den Teilnehmenden angestoßen. Das Publikum kann an den Tischen gemeinsam Fragen und Statements entwickeln und diese im nächsten Schritt in die große Runde einbringen und mit Unterstützung eines Moderators diskutieren.

- Anzeigen -