Hilfsnavigation

Panasonic
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Presseinformation Flexibles Energiemonitoring

Die Panasonic Electric Works Europe AG und die Städtischen Werke Magdeburg GmbH (SWM Magdeburg), kooperieren mit der Landeshauptstadt Magdeburg im Rahmen des dena-Projektes „Energieeffiziente Kommune “ und unterstützen damit die Stadt auf ihrem Weg zur bundesweit ersten „Energieeffizienten Musterkommune“.
Panasonic
Die Landeshauptstadt Magdeburg hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 den Ausstoß klimaschädlicher Gase auf 3,2 t CO2 je Einwohner und Jahr zu senken. Zur Verwirklichung dieses ambitionierten Ziels hat sich die Stadt entschlossen, gemeinsam mit der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) im Rahmen des Projektes „Energieeffiziente Kommune“ ein kommunales Energie- und Klimaschutzmanagement einzuführen. Unterstützt wird das Projekt durch die SWM Magdeburg.
 
Im Rahmen des dena-Projektes „Energieeffiziente Kommune“ wurde in der Fach-AG „Energiesysteme/Stromnutzung“ die Projektidee „Energie-Monitoring-System im kommunalen Liegenschaftsbereich“ entwickelt. Ziel des Projektes „Energie-Monitoring-System im kommunalen Liegenschaftsbereich“ ist die automatische Protokollierung des Primärenergieverbrauches unter Berücksichtigung der jeweils eingesetzten Energieformen Strom, Gas, Wärme etc. Die gewonnenen Daten bilden die Basis für eine objektbezogene Energieverbrauchserfassung, die die Analyse der Beziehung zwischen Nutzerverhalten und damit verbundenem Energieverbrauch sowie CO2-Ausstoß gestattet und für unterschiedliche Gebäudearten und Nutzungsformen skalierbar einsetzbar ist. Durch Verhaltensänderungen erzielte Einsparungspotentiale werden so direkt ablesbar. Im Rahmen des Projektes sollen außerdem Steuerungsstrategien zur Interaktion mit dem Endnutzer entwickelt werden, die eine Erfolgskontrolle nach Umsetzung von Energie-Einsparmaßnahmen ermöglichen und somit letztlich einen deutlichen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen der Stadt Magdeburg liefern.
 
Für das Projekt stellt Panasonic kostenfrei moderne, energiesparende Hardware-Komponenten zur Erfassung, Übertragung und Auswertung von Verbrauchsdaten für unterschiedliche Medien (Wärme, Strom, Wasser/Abwasser etc.) sowie für die verbrauchsoptimierte Steuerung und Regelung unterschiedlicher Prozesse (Heizung, Klima, Beleuchtung etc.) zur Verfügung.
Zudem wird die Fach-AG „Energiesysteme/Stromnutzung“ bei der Erarbeitung, Verifizierung und Optimierung von Algorithmen zur Verbrauchserfassung und zum Verbrauchsmanagement durch versierte Applikationsexperten unterstützt.
 
Der Eigenbetrieb Kommunales Gebäudemanagement hat für die Startphase des Modellprojektes der Facharbeitsgruppe "Energiesysteme/Stromnutzung" kommunale Liegenschaften benannt und empfohlen.
 
Die effiziente Nutzung der verfügbaren Ressourcen und die Erhaltung einer lebenswerten Umwelt für die zukünftigen Generationen ist eines der wichtigsten Unternehmensziele des Panasonic-Konzerns. Im vollen Bewusstsein, dass die Menschheit eine besondere Verantwortung für den Schutz und die Bewahrung der natürlichen Balance auf unserem Planeten trägt, hat sich Panasonic weltweit die Pflicht zur Erhaltung des globalen ökologischen Systems auferlegt.  Diesem Motto folgen Taten – Konzernziel ist es, bis zum Jahr 2018 – dem 100. Firmenjubiläum -  zum Innovationsführer bei der Entwicklung grüner Technologien in der Elektronikindustrie zu werden. 
- Anzeigen -