Hilfsnavigation

1 Jahr Städtepartnerschaft
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Junge Städtepartnerschaft mit Le Havre ist von einer großen Verbundenheit und Freundschaft geprägt

Städtepartnerschaftsjubiläum LeHavre

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat am 9. Mai die stellvertretende Bürgermeisterin von Le Havre, Brigitte Dufour, empfangen.
Anlass war das einjährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen der Landes-hauptstadt Magdeburg und der nordfranzösischen Stadt Le Havre. Die Partnerschaft wurde vor genau einem Jahr, am 9. Mai 2011, besiegelt. "Obwohl unsere Partnerschaft noch sehr jung ist, wird sie bereits von einer großen Verbundenheit und Freundschaft geprägt", so Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. "

Zu den bisherigen Höhepunkten gehören unter anderem der erste Magdeburger Städtepartnerschaftskongress, mehrere Schulpartner-schaften, das Treffen von Vertretern der Universitäten beider Städte und der Hochschule Magdeburg-Stendal sowie der gemeinsame kulturelle Austausch." Dazu zählen zum Beispiel die Ausstellung "Unbekanntes Le Havre" von Fotografiestudenten aus Le Havre in Magdeburg, die Chorpartnerschaft zwischen dem Magdeburger Knabenchor und dem Chor "Entsasis" in Le Havre sowie der Auftritt der Band "SouinQ" aus Le Havre in Rahmen der französischen Kulturtage FRANKO.FOLIE! 2011 in Magdeburg. In Magdeburgs jüngste Städtepartnerschaft sind vor allem auch viele junge Leute involviert. So bestehen Schulpartnerschaften zwischen der École Jules Ferry Le Havre und der Dreisprachigen Internationalen Grundschule Magdeburg sowie zwischen der École Paul Langevin und der Grundschule "Am Pechauer Platz". Der erste Schüleraustausch zwischen dem Geschwister-Scholl-Gymnasium in Magdeburg und der Romain-Rolland-Schule in Le Havre ist für Anfang Juni 2012 in Magdeburg geplant. Darüber hinaus werden am 23. Juni Schüler der École St. Thomas in Le Havre mit Magdeburger Gymnasiasten ein Online-Schachturnier spielen.

Nicht nur die Schulen, auch die akademischen Einrichtungen wollen den Austausch, etwa über das Erasmus-Programm, weiter ausbauen. Im wissenschaftlichen Bereich möchte die Universität in Le Havre künftig auch im Rahmen konkreter Projekte mit hiesigen Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen kooperieren. So bahnen sich derzeit Partnerschaften im Bereich der erneuerbaren Energien an. Prof. Grégory Pinon von der Universität Le Havre hat diese Zusammenarbeit angeregt und war im Februar zu einem ersten Besuch hier in der Landeshauptstadt, wo er sich unter anderem mit Vertretern von Universität und Hochschule traf, aber auch Kontakte zu Unternehmen wie Enercon knüpfte.

Auch die musikalische Zusammenarbeit zwischen Magdeburg und Le Havre soll in Zukunft verstärkt gefördert werden. So war vor wenigen Wochen der Direktor des Konservatoriums in Le Havre, Jean-Marie Gibellini, zu Besuch in der Ottostadt beim Georg-Philipp-Telemann-Konservatorium. Hier plante er mit Magdeburgs Konservatoriumsdirektor Dr. Helmut Keller unter anderem ein gemeinsames Konzert beider Musikschulen für November dieses Jahres in Magdeburg. Um Einwohnern und Gästen neben Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur auch die berühmte Geschichte Magdeburgs ein wenig näher zu bringen, ist geplant, die Magdeburger Halbkugeln in Le Havre an einem öffentlichen Ort auszustellen. Schon Ende dieses Jahres sollen die Halbkugeln offiziell eingeweiht werden.

Gäste des Empfangs am 9. Mai 2012 waren Vertreter der Stadtratsfraktionen, Mitglieder des Beirates für Magdeburger Städtepartnerschaften sowie Vertreter städtischer Gesellschaften.
Eine Vertreterin des Theaters Magdeburg stellte das vom Theater-jugendclub geplante Projekt "Handlungs:spiel:raum: Europa" vor. Für den musikalischen Rahmen im "Türmchen" sorgte das Konservatorium "Georg Philipp Telemann".

Die Partnerschaft mit der französischen Stadt Le Havre wurde am 9. Mai 2011 durch die beiden Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Edouard Philippe besiegelt. Das Datum hat besonderen Symbolcharakter, denn der 9. Mai ist der Europatag der Europäischen Union. Mit der Vertragsunterzeichnung wurden feste Vereinbarungen getroffen, um die Partnerschaft mit Leben zu erfüllen.

So sollen Sommerlager für Jugendliche, Praktika, Sprachbegegnungen, Kunstprojekte und gemeinsame Theater- und Konzertveranstaltungen organisiert werden. Auch der sportliche Austausch und die Zusammenarbeit in den Bereichen nachhaltige Stadtentwicklung, Stadtplanung und Sport werden gefördert.

Der Magdeburger Stadtrat hatte am 28. April 2011 dem Partnerschaftsvertrag zugestimmt. Der Stadtrat von Le Havre folgte mit seinem Votum am 2. Mai 2011.

- Anzeigen -